Experten-Login

Die von Ihnen angegebenen Zugangsdaten sind ungültig.

Hallo zusammen,

mein Name ist Martine, ich bin 1988 geboren und komme aus dem wunderschönen, kleinen Luxemburg. Man kann wohl sagen, dass mein Leben jetzt mit 29 erst richtig beginnt. Dieses Jahr, 2017, habe ich die Diagnose Lipödem Stadium 2 in den Beinen und Stadium 1 in den Armen erhalten. Seitdem scheue ich nicht davor zurück in der Öffentlichkeit über diese Krankheit aufzuklären. Manche, die sich Freunde nannten, haben mich deshalb verlassen, doch ich habe viele neue Freunde dazu gewonnen. Diese neuen Freunde, sehr viele die selbst Betroffen sind, geben mir sehr viel Mut und sehr viel Kraft. Deshalb kann ich jetzt sagen, dass mein Leben seit der Diagnose viel besser läuft. Ich weiß, was mit meinem Körper los ist und kann dagegen ankämpfen. Ich habe angefangen, sehr gesund zu essen und versuche, egal wie stark die Schmerzen gerade sind, sehr viel Sport zu treiben. Ich liebe es, wenn Außenstehende mich unterschätzen, was den Sport angeht, da ich nicht sehr sportlich aussehe. Aber seit ich diese Kompressionshosen trage, habe ich die Freude am Sport zurück gefunden. Gerne teile ich diese Erfahrungen mit Euch in meinen Blog-Beiträgen. Ich wünsche sehr viel Spaß beim Lesen.

„„Geht nicht, gib’s nicht““

Das bin ich

Name: Martine
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,72 m
Konfektionsgröße Oberkörper: 40/42
Konfektionsgröße Beine: 46
Infos zu meinem Lipödem: Die Diagnose bekam ich 2017: Stadium 2 in den Beinen, Stadium 1 in den Armen.
Meine Hobbies sind: Sport in der Natur, Schreiben

Das ist meine Botschaft

Lipödem ist eine Krankheit, keine schöne, aber man sollte sein Leben nicht von dieser Krankheit bestimmen lassen. Man soll nicht aufstehen und schon denken, „ich schaff es eh nicht, da ich krank bin“. Man sollte aufstehen und sich sagen, „und ich schaffe es trotzdem“. Bei mir ging der Sport schon vor der Diagnose, warum sollte es nicht auch noch nach der Diagnose gehen. Sogar noch besser, denn jetzt habe ich eine Kompressionshose, die mir weiter hilft und wenn es mal nicht so klappt wie es soll, ist es kein Grund den Sport aufzugeben, sondern es das nächste Mal besser zu machen. Ich will jedem ans Herz legen, macht Sport, so lange ihr noch könnt.

Meine Blogbeiträge

Wir freuen uns, dass Du Interesse an FRAUENSACHE hast!
Dürfen wir Dich bei Neuigkeiten via Push-Nachrichten anschreiben?
Ja, gerne!
Nein.

FRAUENSACHE-Newsletter

Alle neuen Blogbeiträge und News rund um deinestarkeseite.de in Deinem Posteingang. Jederzeit kündbar und kostenfrei!

Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen: