Hallo zusammen,

der Sommer steht so langsam vor der Tür und die Temperaturen steigen. Während das schöne Wetter für gute Laune sorgt, ist es trotzdem wichtig, als Kompressionsträger einige Dinge zu beachten. Ich habe fünf Tipps zusammengefasst, die Euch den Start in den Sommer erleichtern können.

Marlene

Botschafterin

Sei realistisch – glaub‘ an ein Wunder!

Beitragsbild Batik Kompression

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

2 Antworten

  1. Es tut mir echt leid, dass so sagen zu müssen, aber im Sommer Kompression geht vielleicht in manchen Bereichen, aber in Berufen in denen man sowohl draußen in der Sonne arbeiten muss und auch körperlich anstrengend in unklimatisierten Räumen … ne, ich habe es ein paar Tage probiert und war nur noch unleidlich und wäre am liebsten ständig nur in Tränen ausgebrochen. Mein Lipödem wächst nicht mehr weiter – mein Körper produziert keine Hormone mehr und somit ist der Schrecken vorbei, aber meine Töchter leiden auch darunter und ich hoffe so sehr, daß ihnen geholfen werden kann und es weitere noch bessere Methoden geben wird. Ich hoffe es für alle Betroffenen!

  2. Kleiner Quicktipp: nach dem Händewaschen die Kompri als Handtuch nutzen.
    Gerade bei extremer Hitze empfinde ich die Kompri als Segen. Ich komme gut durch den Tag, Leute ohne Kompression schwitzen auch und klagen, aber was mich wirklich motiviert die Kompri konsequent zu tragen sind meine Beine. Ohne Kompression sind sie spätestens mittags schwer, tun weh und meine Füße sind total aufgequollen ( ach ja, die Arme eigentlich auch). Mit Kompression erkenne ich abends meine Knöchel noch und ich kann ohne Schmerzen ins Bett gehen. Die Kompression ermöglicht mir ein aktives Leben auch bei Hitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?