In meinem Beitrag „Abschlüsse der Kompression – der obere Abschluss“ habe ich euch die möglichen Abschlüsse vorgestellt, welche ich an der Taille schon ausprobiert habe. Heute zeige ich euch, was an den Füßen so möglich ist.

Kathi

Botschafterin

Schlecht gelaunt wird’s auch nicht besser!

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

5 Antworten

  1. Toller Beitrag. Zum Thema geschlossene Fussspitze würde ich noch erwähnen, daß es Hersteller gibt, wo die Fusspitze aus anderem Material angefertigt werden kann, und somit für viele angenehmer zu tragen, da es keinen Druck auf die Zehennägel gibt. Softspitze z.B. nennt das ein Hersteller…wird von Sanifeen gerne NICHT empfohlen, da die Haltbarkeit geringer ist.

    1. Ich habe von Beginn an Softspitze. Nur die erste war ohne … es war der Horror, mir taten die Zehennägel weh. Ich hab dann im Internet geschaut und nachgefragt, dann hieß es die halten nicht so gut. Noch kein Strumpf hat bei mir ein Loch bekommen

  2. Danke für diesen sehr informativen Beitrag. Gerne mehr in diese Richtung.

    Ich trage Kniestrümpfe und eine Leggins übereinander. An den Füßen gar keine Kompression zu tragen kann ich mir überhaupt nicht „erlauben“, die Knöchel schwellen sofort sehr stark an.

    Ich habe bisher die geschlossene Fußspitze nur mit anatomischem, also schrägem Abschluss gehabt und dabei immer wieder große Probleme mit dem Druck auf die Zehennägel (insbesondere den Nagel des dicken Zehs) gehabt. Das ist ziemlich schmerzhaft und lässt oft erst Stunden nach dem Ausziehen der Kompression nach. Daher habe ich mich mit meiner Sanifee darauf geeinigt, einmal die gerade Fußspitze auszuprobieren in meiner neuen, demnächst hoffentlich eintreffenden Kompression. ich bin sehr gespannt, ob das Druckproblem damit Besserung erfährt.

    Eine offene Fußspitze habe ich bisher nur mit schrägem Abschluss gehabt und bin damit gut zurecht gekommen. Für den Sommer eigentlich auch meine favorisierte Fußspitze. An kühlen Tagen ziehe ich halt Socken drüber. Ich habe die offene Fußspitze auch in diesem Winter etliche Wochen getragen, da ich mir einen Zeh verstaucht hatte und die geschlossene Fußspitze nicht ertragen konnte.

    Der Tipp mit der „Komplettberatung“ ist sehr wertvoll, ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Sanifeen einem nicht immer alles erzählen, da es aus ihrer Sicht nicht empfehlenswert ist. Ich wüsste aber trotzdem generell gerne, ob es irgendetwas Neues gibt. Es geht ja schließlich um mich und das tägliche Tragen der Kompressionsversorgung über 12-15 Stunden…, Stichwort „Selbstmanagement“ und nein, ich trage die Kompression wirklich seit ich sie bekommen habe jeden Tag. Und meistens sogar gerne, denn sie hilft mir sehr.
    Liebe Grüße!

  3. Ich bin von Beruf Podologin und trage selber geschlossene Strümpfe.
    Am Anfang hatte ich die auch auf habe aber schnell festgestellt das die für mich nichts sind. Ich beobachte oft bei mir in der Praxis das die offenen Strümpfe nicht richtig passen und es vermehrt zu Druckstellen kommt.

  4. Ich trage Kniestrümpfe mit einer Capri. Ich habe auch beide Sorten der Fußspitze probiert. Bei der offenen Fußspitze hatte ich leider als Nebenwirkung, dass sie sich hochgezogen hat und sich in die Haut
    „ gefressen „ .
    Das waren nicht nur Schmerzen, sondern auch sehr unangenehm zu ertragen. Nach Rat meiner Sanifee habe ich nun geschlossene Fußspitzen. Dafür nehme ich gerne im Sommer die wärmere Variante in Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?