Lipödem & Mode

Hallo Lipödemkämpferin und Modefan,

schön, dass Du hier bist. Du liebst Mode und probierst gerne aus? Manchmal fehlen Dir aber die Ideen, wie Du Dein Outfit trotz Lipödem modisch gestalten kannst? Dann bist Du bei uns genau richtig! Denn Mode und Lipödem lassen sich nämlich wirklich gut kombinieren! Wir zeigen Dir hier alles zu Fashion und Kompressionstrümpfen. Unser Frauensache-Team verrät Dir die besten Tipps und Tricks zum Thema Lipödem-Mode und hilft Dir, das Beste aus Deinem Kleiderschrank zu holen.

Kompressionsbekleidung ist kein Hindernis in Deinem Outfit – im Gegenteil: Sie kann super aussehen! Lipödem und stylische Mode? Frauensache weiß Bescheid! Egal, ob es auffallend oder eher schlicht sein soll – hier findest Du sicher neue Inspiration und Hilfe in Sachen Lipödem-Mode. Sei offen und probiere Neues aus! Vielleicht findest Du ganz neue Kombinationen für Dich, die Du ohne Kompression niemals entdeckt hättest. 

Viel Spaß wünscht Dir Dein Frauensache-Team!

Figuren QuickCheck *

Schultern

Schmal

Breit

Taille

Schmal

Breit

Hüfte

Schmal

Breit

Figurtyp A

Die Vorzüge und Schwachstellen Deiner Silhouette solltest Du kennen. Beim Figurentyp A hast Du eine traumhafte feminine Figur. Die Taille ist meist etwas schmaler ausgeprägt und Du hast eher breitere Hüften und Oberschenkel. Damit reihst Du Dich also bei Beyoncé, Marilyn Monroe und Kim Kardashian ein, die mit ihren Kurven verzaubern. Könnte Schlimmeres geben, oder?

Figurtyp H

Kenne Deinen Figurentyp, um Dich perfekt zu stylen. Frauen mit dem Figurtyp H, der auch Banane genannt wird, haben oftmals wenig Taille. Prominente Damen, die dem H-Typ entsprechen sind unter anderem Karlie Kloss und Cara Delevingne.

Figurtyp O

Du kennst Deine Konfektionsgröße, aber kennst Du auch Deinen Figurentyp? Wenn Du zum O-Typen gehörst kannst Du Deine Kurven perfekt in Szene setzen und greifst zielsicher zu den richtigen Kleidungs-stücken. „Hello, it’s me“ – Adele. Die Sängerin gehört ebenfalls zum Figurtyp O, der auch als Orangen-Typ bekannt ist.

Figurtyp V

Die weiblichen Körperformen werden in fünf Figurentypen unterschieden und oftmals wissen Frauen nicht, welchem Figurtypen sie angehören und greifen unwissend zu nicht besonders schmeichelhaften Kleidungsstücken. Damit soll nun Schluss sein. Wenn Du Dich von der Körperform mit Jennifer Hudson vergleichen kannst, bist Du beim V-Typ genau richtig. Diese Körperform wird häufig auch als Apfel-Typ beschrieben.

Figurtyp X

Rasante Kurven – so kann der X-Typ wohl am besten beschrieben werden. Oftmals wird diese Körperform auch als Sanduhr betitelt und Celebrities wie Rihanna und Jennifer Lopez gehören wohl zu den bekanntesten Vertreterinnen des Figurentypen.

Welche Lipödem-Outfits harmonieren zu Deinem Figurentyp?

Wir haben uns dazu Gedanken gemacht, welche modischen Highlights Deine Körperform ins richtige Licht rücken und haben einen Figuren Guide für Dich erstellt. So kannst Du viele tolle Outfits mit Kompressionsstrümpfen kreieren, die Deiner Figur schmeicheln.

Lipödem-Mode – Fashion mit Kompressionsbekleidung

So gut wie jede Frau ist anfangs skeptisch, wenn es um das Thema Mode und Kompression geht. Zu groß ist die Sorge mit den Kompressionsstrümpfen wie die eigene Großmutter auszusehen. Dabei sind die Ängste meist unberechtigt. Denn in den letzten Jahren hat die Kompressionsbekleidung einen sensationellen Wandel erlebt. Nichts erinnert mehr an die ehemaligen Gummistrümpfe: Inzwischen gibt es Kompressionsstrümpfe in unzähligen Farben und für jeden Geschmack – dezent oder auffällig, mit individuellem Muster oder extravagantem Farbverlauf. Heutzutage lassen sich Kompressionsstrümpfe wirklich für jeden Anlass stylen und in knalligen Varianten auch als selbstbewusstes Statement für die neue Lipödem-Fashion tragen.

Du kannst Dich also modisch frei entfalten!

Hier geht es zum Figuren Guide
Welcher Style passt zu Dir? Du kannst in unserem Figuren Guide nachlesen, welcher Typ Du bist!
Botschafterinnen schauen sich an und geben sich die Hand

10 Stylingtipps

für Deine Lipödem-Mode

Beim Abholen der ersten Kompressionsstrümpfe im Sanitätshaus stehen wir alle vor der selben Frage: Wie style ich nun meine Lipödem-Outfits und was sollte ich beachten? Wir haben 10 Tipps für Dich zusammengefasst, die Dir das Kreieren neuer Outfit-Ideen mit Kompressionsversorgung erleichtern können.

  1. Röcke, Kleider und Culottes sind Deine besten Freunde! Sie lassen sich sehr gut mit Kompressionsstrümpfen kombinieren und bieten, je nach Schnitt, Bein- und Armfreiheit. Lockere Stoffe engen nicht ein und sorgen für Bequemlichkeit. Sollten die Proportionen aufgrund eines großen Unterschiedes zwischen Ober- und Unterkörper schwierig sein, sind Röcke und Culottes super Alternativen zu Kleidern.
  2. „Klebt“ das Kleid an der Kompressionsstrumpfhose? Dann können dünne Unterziehkleider oder -röcke, die häufig schon in Kleidungsstücken integriert sind, helfen. Da man sie unter dem Outfit sowieso nicht sieht, spielt die Farbe keine Rolle. Hauchdünne Radlerhosen können ebenfalls Abhilfe verschaffen.
  3. Mit Nylonstrumpfhosen lässt sich die Farbe der Kompressionsstrümpfe spontan mal ändern. Passt zum Beispiel die hautfarbene Versorgung nach dem Urlaub farblich nicht mehr so gut, dann kann eine dünne Nylonstrumpfhose helfen, den Farbton anzupassen. Blickdichte Nylonstrumpfhosen in verschiedenen Farben können die Standardfarben der Kompressionsstrümpfe aufpeppen und die Trend und Fashion Colours dezent werden lassen.
  4. Es ist sinnvoll in hochwertige Basic-Teile wie Röcke, Blusen, Hosen usw. zu investieren. Finden wir schließlich mal einen gut sitzenden Rock, dann möchten wir auch lange etwas davon haben. Mit Basic-Teilen kannst Du immer wieder neue Outfits kreieren. 
  5. Trends bitte nur dann umsetzen, wenn sie auch zu Deinem eigenen Stil passen. Die Kleidungsstücke sollen schließlich nicht im Kleiderschrank untergehen. Hier kannst Du besser auf Schnäppchen setzen und sparen. Ansonsten soll Mode aber natürlich Spaß machen. Tobe Dich also aus!

Betrachte Deinen Körper als Deine beste Freundin! «

  1. Jedes Outfit lässt sich mit Accessoires aufwerten. Ob Schmuck, Hüte, Mützen oder Sonnenbrillen: Die Styling-Möglichkeiten sind grenzenlos. 
  2. Mit Nagellack und Lippenstift lässt sich zum Beispiel die Farbe der Kompressionsstrümpfe nochmal aufgreifen. Das sorgt für Frische.
  3. Looks in neutralen Farben passen zu allen Kompressionsstrumpffarben. Du kannst Dich also bei der nächsten Versorgung sowohl für die Trend Colours als auch die Standardfarben entscheiden. Denn alle passen ohne Probleme zu Deiner Garderobe.
  4. Kleidungsstücke, die besonders bunt sind und Muster haben, passen ebenfalls zu vielen Kompressionsstrumpffarben, weil sie viele Farbtöne beinhalten. Es darf und sollte gerne auch farbenfroh sein! Trau Dich!
  5. Last but not least: Bequeme und gut sitzende Schuhe sind sehr wichtig. Deine Füße tragen Dich schließlich durchs Leben! Habe keine Angst davor offene, luftige Schuhe im Frühling und Sommer zu tragen. Auf den größten Laufstegen der Welt haben die Models nicht nur einmal Sandalen mit Strümpfen präsentiert.
Botschafterin Marlene form Herz mit ihren Händen
Lipödem-Mode für kurvige Frauen: Verstecke Dich nicht!

Viele kurvige Frauen zeigen: Sexy sein ist Einstellungs- und auch immer Ausstrahlungssache. Als starke Frau hast Du großartige Kurven, die Du nur richtig in Szene setzen musst. Natürlich gibt es ein paar Tipps und Tricks – der wichtigste Tipp ist aber: Sei Du selbst und versuche nicht, Dich zu verstellen, sondern wirklich zu akzeptieren. Dann bist Du am schönsten.

Das Lipödem in den Armen – Ein Modeproblem?

Nein! Auf keinen Fall, denn auch mit der Armkompressionsbekleidung bist Du modisch nicht eingeschränkt. Das zeigen unsere starken Frauen jeden Tag aufs Neue mit ihrem hervorragenden Kleidungsstil. Trage das, was Dir gefällt und vor allem das Outfit, in dem Du Dich wohlfühlst. Ob weitgeschnittene Ärmel, Trompetenärmel oder die Kombination mit Rüschen und Volants. Auch hier kannst Du Dich modisch mit Bewegungsfreiheit austoben!

Lass Dich auf unserem Blog von unseren Blogger- und Botschafterinnen inspirieren: