Starke-Frauen-Friday: Mode mit Lipödem – die Verwandlung

Kathi

Kathi

Botschafterin

Schlecht gelaunt wird’s auch nicht besser!

Die Verwandlung Lipödem

Könnt ihr euch an einen meiner ersten Blogbeiträge erinnern – „Kompression. Es muss nicht immer bunt sein“? Seitdem hat sich so einiges getan! Aber nicht nur was die Farbe angeht…

Anfangs war ich etwas eingeschüchtert von Frauen wie Marlene mit ihrem Modeblog compress & impress und von Caroline von Lipödemmode. Sie wirken immer top gestylt und sicher in ihrem Auftreten. Gegen die zwei war ich früher richtig unbeholfen was Farben, Muster und Kombinationen anging. Seit der Schulzeit wählte ich hauptsächlich schwarze, graue oder braune Kleidungsstücke. Wenn ich mal ein andersfarbiges Teil gekauft habe, dann habe ich mich doch nicht richtig wohl darin gefühlt und es blieb anschließend fast unberührt in meinem Schrank.

Ich musste meinen Stil finden

Mein Stil besserte sich über die Jahre etwas, bis ich eine Tätigkeit in einem Umfeld mit Berufsbekleidung gewählt habe. Montags bis freitags gab es keine Überlegungen, was ich anziehen soll. Nach der Arbeit ging es gleich in bequeme Couchkleidung und Wochenendes war ich entweder sportlich oder gemütlich unterwegs. Doch nicht nur die äußeren Einflüsse haben dazu geführt, dass ich mir modisch immer weniger Gedanken gemacht habe. Ich habe mir einfach in nichts gefallen. Bloß nicht auffallen = lieber keine Farbe tragen. Bloß nicht im Mittelpunkt stehen = auf Muster verzichten.

„Mode ist wie Musik. Es gibt viele Noten. Man muss mit ihnen herumspielen. Wir alle müssen unsere eigene Melodie komponieren.“ – Karl Lagerfeld

Dann kam sie ins Spiel – die Flachstrickkompression

Bis auf die eine Ausnahme, Juzo in der Trendfarbe „pretty lilac“ von 2017, habe ich zu Beginn nur schwarz, grau und blau ausprobiert. Die Kompression hat Schmerzen gelindert, sodass mir das Lächeln wieder leichter fiel. Dank der straffen Strumpfhose wird alles in Form gehalten, ein weiterer Pluspunkt für ein gutes Aussehen. Und dank der neuen Beinbekleidung traue ich mich endlich auch Röcke und Kleider zu tragen. Zugegeben, das habe ich auch vorher schon das ein oder andere Mal, doch nie habe ich mich so wohl darin gefühlt wie jetzt.

Kathi im Kleid

Die passende Podcastfolge zu meinem Beitrag könnt Ihr Euch auf derlipoedempodcast.de anhören.

 

Also, je mehr ihr euch traut, desto mehr traut ihr euch!

Eure Kathi

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?