Wie therapiert man das Lipödem?

Prof. Dr. Schmeller
Wie therapiert man das Lipödem?

Im Stadium 1 ist es vorrangiges Ziel, die Schmerzen zu lindern. Häufig hilft bereits das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Manchmal ist aber auch eine Entstauung des Gewebes durch manuelle Lymphdrainage erforderlich. Die Kombination aus Kompression und Entstauung beseitigt oft die Beschwerden und ist für viele Betroffene im Stadium 1 ausreichend.

Die Therapie im Stadium 2 ist meist schwieriger, da stärkere Ödeme und auch mehr Umfang bzw. Volumen vorhanden sind . Die manuelle Lymphdrainage ist weiterhin notwendig. Außerdem kann stärkere Kompressionsbekleidung helfen, die Beschwerden in den Griff zu bekommen und den Umfang zu verringern. Werden die Beschwerden nicht besser, sollte man über eine Liposuktion nachdenken.

Im Stadium 3 ist die konservative Therapie mit manueller Lymphdrainage und Kompression hilfreich. Für Patientinnen, die zusätzlich auch übergewichtig bzw. adipös sind, ist eine Operation oft zu riskant.

Q&A teilen

Share on facebook
Share on email

Fragen?

Du hast Fragen zum Thema Lipödem?

Was suchst Du?