Lipödem und Ernährung

Prof. Dr. Schmeller
Ich habe die offizielle Diagnose Lipödem Beine Grad III und Arme seit Januar 2019. Es fehlt oft Unterstützung durch Arzt. Ich wurde lange auf Adipositas und Lymphödem behandelt. Der richtige Ausbruch kam nach der Schwangerschaft. Nun meine Frage bzgl. Ernährung: was darf ich, worauf sollte ich lieber verzichten? Appetit und Hunger habe ich leider kaum. Freue mich über Antwort.

Ein Lipödem Stadium III ist ein sehr ausgeprägter Befund. Hier müsste man mehr Informationen haben wie Alter, Größe, Gewicht, genaue Beschwerdesymptomatik, bisher durchgeführte Therapien etc., um Hinweise zu geben. Auch ist bekannt, dass nach Schwangerschaften bei vielen Betroffenen der Lipödembefund schlimmer wird. Wichtig ist aber prinzipiell immer die Gewichtsreduktion. Wie diese im Einzelfall durchgeführt werden soll, sollte mit Spezialisten abgesprochen und regelmäßig kontrolliert werden.

Bezüglich der Ernährung gibt es eine fast unüberschaubare Auswahl an empfohlenen Vorgehensweisen und an Erfahrungen. Einerseits erzählen Patienten, dass sie nach Obst, Gemüse und Salaten eine Besserung Ihrer Schwellneigung und ihrer Schmerzen bemerken, während Kohlenhydrate – insbesondere Zucker – und Fett ungünstig seien. Andererseits gibt es auch Esskonzepte wie die Ketogene Diät, bei der Fette ausdrücklich erlaubt sind. Tierisches Eiweiß wird unterschiedlich beurteilt. Vermehrt erwähnt wird in der letzten Zeit auch das intermittierende Fasten (Intervallfasten).

Auf jeden Fall soll viel Sport gemacht werden, wobei insbesondere immer Schwimmen empfohlen wird.

Q&A teilen

Share on facebook
Share on email

Fragen?

Du hast Fragen zum Thema Lipödem?

Was suchst Du?