Lipödem erkennen

Prof. Dr. Schmeller
Ich habe mit dem Walken und Joggen angefangen aber das halte ich keine 5 km am Stück durch, da die Beine wieder lahm werden und schmerzen. Ich bin 160 cm groß und wiege 57 kg; der Venenarzt hat mir den Rat gegeben, meine Ernährung umzustellen und an meinem Übergewicht zu arbeiten. Auch hat er mich informiert, dass es das Lipödem nicht gibt. Hier sein Befund: \“Zusammenfassend findet sich keine venöse Pathologie. Ein sogenanntes Lipödem existiert nach neusten Veröffentlichungen nicht, es handelt sich um eine Lipohypertrophie, wobei die Beschwerdesymptomatik vermutlich auf entzündlichen Komponenten beruht. Eine Kompressionstherapie macht deshalb keinen Sinn. Ich habe die Patientin ausführlich aufgeklärt und empfehle eine Einlage, insbesondere für die Sportschuhe.\“ Solche Einlagen habe ich nun, aber mir tun die Beine weh und schwellen stark an. Als ich die Bilder von Lipödem Stufe 3 gesehen habe, habe ich angefangen zu weinen; meine Mutter hat genau solche Beine. Aktuell hab ich so Angst das ich seit 7 Wochen nie mehr als 800 kcal. zu mir nehme damit ich nicht noch dicker werde. Haben Sie einen Rat, welchen Arzt ich aufsuchen könnte?

Bei einem Körpergewicht von 57 kg und einer Größe von 160 cm haben Sie doch kein Übergewicht! Eine Diät ist sinnlos und sollte definitiv nicht durchgeführt werden.

Bezüglich der Beurteilung des Lipödems sind in den letzten 2 Jahren neue Theorien und Hypothesen publiziert worden. Diese Theorien (keine Ödeme, entzündliche Ursache der Schmerzen, Sauerstoffmangel im Gewebe) werden jedoch sehr widersprüchlich diskutiert und sind in vielen Punkten nicht bewiesen und leider therapeutisch nicht hilfreich.

In Ihrem speziellen Fall ist die entscheidende Frage, ob evtl. eine Liposuktion angezeigt wäre.

Q&A teilen

Share on facebook
Share on email

Fragen?

Du hast Fragen zum Thema Lipödem?

Was suchst Du?