Besteht ein Zusammenhang zwischen Hormonen und dem Lipödem?

Prof. Dr. Schmeller
Hallo Herr Prof. Dr. med. Schmeller, wie in den bereits veröffentlichten Fragen ersichtlich, besteht ein Zusammenhang zwischen Hormonen und dem Lipödem. Was sollte man als Lipo-Lymphödem-Betroffene beachten, wenn man aufgrund einer Endometriose Grad 4 dauerhaft Hormonpräparate einnehmen muss? Hat z.B. die Pille auch Auswirkungen nach einer Liposuktion auf das Lipödem?

Wie ausgeführt, ist der Zusammenhang zwischen Lipödemen und Hormonen sehr komplex. Bei Endometriose ist das Ziel der medikamentösen Therapie die Ausschaltung der Östrogenwirkung. Dies würde – als Nebenwirkung – das Lipödem ja wohl eher positiv beeinflussen, zumindest wäre das denkbar. Ich weiß aber nicht, ob es dazu Untersuchungen gibt. Wenn die Pille Einfluss auf das Lipödem hat, dann hat sie dies sowohl vor als auch nach der Liposuktion. Nur ist danach die Fettgewebsmenge der Unterhaut deutlich reduziert und – so vermutet man – die wohl meist negative (?) Wirkung der zugeführten Hormone macht sich möglicherweise nicht oder nicht so deutlich bemerkbar.

Q&A teilen

Share on facebook
Share on email

Fragen?

Du hast Fragen zum Thema Lipödem?

Was suchst Du?