Kathi
08.August 2020 | Mein Lipödem

Camping in Kompression

Bisher haben wir Urlaube immer in Ferienwohnungen gemacht. Entsprechend war ein normales Badezimmer vorhanden und zum Teil sogar eine Waschmaschine. Nun haben wir uns überlegt, ob Camping im Wohnwagen nicht auch etwas für uns ist. Online gibt es schon richtig viele Tipps und auch vorgefertigte Checklisten rund ums Einpacken. Nicht darauf steht natürlich, an was ich für meine Kompression denken sollte.

Wo wasche ich meine Kompression?

Möchte ich meine Kompression im Waschbecken der Sanitäranlagen waschen? Wie viele Waschbecken sind vor Ort und blockiere ich eines dadurch zu lange? Oder habe ich ein Waschbecken im Wohnwagen? Ist das dann groß genug? Und möchte ich das Wasser aus dem Wassertank wirklich dafür nutzen? Am Ende habe ich mich für eine Waschbütt entschieden und dafür, diese an den Sanitäranlagen zu nutzen.

Wo hänge ich meine Kompression auf?

Das Badezimmer im Wohnwagen ist wirklich nur ein kleines Behelfsbad. Platz für Handtücher und die Kompression ist einfach nicht vorhanden. In einer Ferienwohnung hatte ich einen Wäschehalter für über die Badewanne entdeckt. Dieser hat sich auch beim Campen als sehr praktisch erwiesen.

Die Toilette im Wohnwagen nutzen?

Öffentliche Toiletten sind schon eng, aber die in Wohnwagen toppen das! Ohne die Handschuhe wäre ich hier aufgeschmissen gewesen! Beim nächsten mal möchte ich einen Wohnwagen testen, bei dem das Waschbecken außerhalb des WC-Raums ist. Mal sehen, ob es dann besser klappt mit dem Anziehen der Kompression.

An was ist sonst noch so zu denken?

In den Leih-Sets sind 2-4 Stühle dabei. Nehmt Euch immer einen Stuhl mehr mit, als ihr Personen seid, damit ihr Eure Beine hochlegen könnt.

Auch wenn es beim Campen niemanden, wirklich niemanden interessiert wie man aussieht, ich mag meine Beine nicht nackt zeigen. Also hatte ich auch bei 30 Grad eine lange Hose für morgens den ersten und abends den letzten Gang zum Sanitärgebäude dabei.

Ansonsten ist es bei einem Campingplatz an einem Gewässer oder mit einem Pool natürlich auch ganz angenehm ohne Kompression dort hingehen zu können und diese in aller Ruhe anschließend am oder im Wohnwagen anziehen zu können.

Ob einem das Campen liegt oder nicht ist ein ganz persönliches Empfinden. Die Kompression hat für mich jedenfalls keinen Einfluss darauf.

Egal wie und wo ich wünsche Euch einen schönen Urlaub!

Eure Kathi

Andere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich kostenlos zum FRAUENSACHE-Newsletter an und verpasse keinen Blog-Beitrag der Lipödemkämpferinnen mehr!

4 Kommentare
Kommentieren
Coco

Wir sind schon seid über 30Jahren Camper. Erst mit Zelt, inzwischen mit Wohnwagen. Unser erster Wohnwagen, hatte auch nur so ein Mini Badezimmer. Als wir uns einen neuen Wohnwagen kaufen wollten, habe ich immer als erstes den Badezimmercheck gemacht, bis wir in einen Wohnwagen kamen, der ein Hackbadezimmer hat. Das geht über die komplette breite des Wohnwagens, in unserem Fall 2,50m. . Das war er, der Traumwohnwagen! ! Mit Einzelbetten, wo ich auch wunderbar meinen Lymphomaten nutzen kann... Da wir hier auf dem Campingplatz einen direkten Wasseranschluss am Wohnwagen haben, wasche ich meine Strümpfe im spülbecken. Auf dem früheren Campingplatz gab es einen extra Raum zum Wäsche waschen. Dann habe ich meine Strümpfe dort abends eben von Hand gewaschen. Perfekt war es, als ich festgestellt hatte, dass man an einer Waschmaschine ohne Münze schleudern konnte. Danach konnte ich die Strümpfe einfach mit Wäscheklammern an den Schrankgriffen aufhängen.
Auf dem neuen Campingplatz gibt es das leider nicht. Also hänge ich die Strümpfe auf meinen Wäscheständer. Alternativ kann man sie auch mit Wäscheklammern an einen Kleiderbügel klemmen und in der Dusche aufhängen. ...
Nun wollen wir unseren Traumwagen verkaufen und und nächstes Jahr mit einem Mobilheim campen. .. da hab ich dann ein fast normales Badezimmer drin.... und überlege mir eine Wäscheschleuder zu kaufen.. ich hab es mal mit der Salatschleuder versucht, war aber nicht effektiv... 🤣
Aber campen ist echt toll :-)

am 10.08.2020 | 17:27
Kathi

Hallo Coco,

nach oben hin gibts keine Grenzen 😄 2,50 ist uns (noch) zu breit. Aber chic ist so ein großer WoWa schon! An eine Salatschleuder hab ich auch schon gedacht, mmh, vielleicht dann doch keine gute Idee....😂
Liebe Grüße
Kathi

am 12.08.2020 | 08:22
postmaus

Wir gehen auch Campen, aber mit Zelt. Haben aber festgestellt, dass das für mich extrem anstrengend ist. Momentan Zelten wir nur im Garten meiner Eltern, wo ein Häuschen dabei ist und ich mich da umziehen/ waschen kann. Wg der Pandemie geht ja grad eh nichts anderes. Hoffen aber bald ein Hochdachkombi zu haben, wo wir drinn schlafen können, mit Vorzelt.
Zum waschen der Kompression habe ich eine Faltschüssel und Wäscheleine mit Wäscheklammern dran und zum Füße hoch legen einen sehr bequemen Fußfalthocker.

am 10.08.2020 | 16:04
Kathi

Hallo postmaus,

im Zelt wär‘s mir dann doch zu wenig Komfort 🙈. Ein Wagen mit Hochdach + Vorzelt ist da auf jeden Fall die bequemere Alternative! Ich drück euch die Daumen dass ihr schnell was passendes findet!
Liebe Grüße
Kathi

am 12.08.2020 | 08:15

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Unsere Experten-Blogger

Experten zum Lipödem: Diese Spezialisten berichten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und stehen Dir mit ihrem Rat zur Seite.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln