Produkttest OvulaRing – Wie tickt dein Zyklus?

Marilena

Marilena

Botschafterin

Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Produkttest OvulaRing Wie tickt dein Zyklus?

Liebe Leserinnen und Leser,

über das Lipödem, eine Erkrankung die fast exklusiv das weibliche Geschlecht betrifft, wird bereits mehr und mehr aufgeklärt und berichtet. Im Zusammenhang mit dem Lipödem tritt auch immer wieder die Frage auf, ob hormonelle Veränderungen wie z.B. durch die Einnahme der Pille, eine Schwangerschaft, die Menopause… den Erkrankungsverlauf beeinflussen. Auch das Thema Zyklus-Gesundheit ist für viele Lipödem Betroffene häufig ein relevantes Thema. „Treten zyklusbedingte Beschwerden häufiger bei Lipödem Betroffenen auf? Verändern sich die Lipödem Symptome wie z.B. Schmerzen im Laufe der unterschiedlichen Zyklusphasen? Ist die Familienplanung durch das Lipödem mit Sorgen verbunden?“. Dies sind nur einige Fragen, die ich mir selbst im Laufe meines Lebens bereits häufiger gestellt habe und leider noch keine wissenschaftlich fundierten Antworten finden konnte. Ich hoffe, dass durch die Forschung bald noch mehr Erkenntnisse in Bezug auf die Erkrankung Lipödem folgen.

Ich setze mich seit vielen Jahren sehr intensiv mit mir, meinen Erkrankungen und natürlich mit Möglichkeiten, meinen Körper und auch Zyklus besser kennenzulernen, auseinander.

OvulaRing

Die Firma VivoSensmedical GmbH hat mir für 6 Monate den sogenannten OvulaRing zur Verfügung gestellt.
Was ist OvulaRing? OvulaRing ist eine Methode zur exakten Bestimmung der fruchtbaren Tage und kann somit bei der natürlichen Verhütung, zur Zyklusmustererkennung oder bei Kinderwunsch unterstützen. Durch die kontinuierliche Aufzeichnung deiner Körperkerntemperatur mit 288 Messpunkten am Tag mittels eines vaginalen Biosensors wird das individuelle Zyklusmuster erfasst. Medizinische Algorithmen werten dies aus und zeigen in der Software tagesaktuell die Empfängniswahrscheinlichkeit an.

Vorteile von OvulaRing

• Automatische, kontinuierliche Messung und Zyklusauswertung
• für alle Zykluslängen geeignet, egal ob kurz oder lang
• für unregelmäßige Zyklen geeignet
• der Biosensor ist nicht spürbar
• Ergebnisse in Echtzeit
• tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit
• Eisprung-Prognose
• Integrierter Schwangerschaftstest
• einfache Handhabung
• frei von Hormonen und Weichmachern
• frei von Nebenwirkungen
• auch für Menschen mit PCO-Syndrom geeignet
• kann Zyklusstörungen erkennen
• persönliche Zyklusauswertung durch Zyklusexpertinnen von OvulaRing möglich
• kein Abo, unterschiedliche Pakete buchbar

Nachteile von OvulaRing

• Finanzieller Faktor

Tatsächlich finde ich persönlich keine weiteren Nachteile von OvulaRing nach meiner 6-monatigen Testphase. Die Kosten für OvulaRing wirken für mich auf den ersten Blick hoch. Wenn man jedoch die Kosten mit einigen anderen Verhütungsmitteln pro Monat vergleicht, kann sich dies relativieren.

Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, kann die Behandlung mit OvulaRing bundesweit von den gesetzlichen Krankenkassen BIG direkt gesund, HEK – Hanseatische Krankenkasse, IKK Südwest und mhplus Krankenkasse für bis zu 12 Monate übernommen werden. Dabei vergüten die vier Krankenkassen die ärztliche Leistung und übernehmen einen Großteil der Kosten für die versicherten Frauen.

Persönliches Fazit

Ich habe in meiner Jugend jahrelang hormonell verhütet, anschließend nach der Diagnose des Lipödems, viele Jahre über die symptothermale Methode. Somit habe ich mir viel Wissen über meinen eigenen Zyklus aneignen können.

Durch einen leider -ebenso jahrelangen- unerfüllten Kinderwunsch, wurde das bisher so natürliche Zyklustracking für mich jeden Morgen mehr zur Qual. Dies ist für mich persönlich der größte Vorteil von OvulaRing: ich setzte den Ring mit Biosensor ein, dieser misst automatisch und wertet aus und ich bin nicht jeden Morgen bereits so extrem mit dem schmerzhaften Thema unerfüllter Kinderwunsch konfrontiert.

Des Weiteren kann ich durch das Wissen über meinen Körper und meinen persönlichen Zyklus bestätigen, dass die Auswertung von OvulaRing bei mir in allen Zyklen korrekt war.

Wie sind Eure Erfahrungen bezüglich Zyklusgesundheit, Verhütung und (unerfüllter) Kinderwunsch? Seht Ihr einen Zusammenhang mit der Erkrankung Lipödem?

Ich würde mich sehr freuen, mich mit Euch über diese sensiblen und leider noch tabuisierten Themen auszutauschen!

Alles Liebe,
Eure Marilena

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?