Knallige Kompressionsstrümpfe: Sehe ich aus wie eine Hummel?

Tanja

Tanja

Bloggerin

Knallige Kompressionsstrümpfe | FRAUENSACHE

Der Winter ist nun da und alle Farben verschwinden. Wie bringe ich ein bisschen Leben in die triste Winterzeit?

Ich möchte in diesen Winter farbmutiger werden. Nach meiner letzten Liposuktion im September stand nun einen neue Kompressionsstrumpfhose auf dem Plan. Ich dachte mir also: Sei mutiger, falle auf! Ich bin der festen Meinung, dass Senfgelb die Winterfarbe des Jahres ist. Ich schlag die Zeitung auf und siehe da – Senfgelb! Auch als Lipödem-Betroffene kann man sich schick kleiden und auffallen. Warum sollten wir uns verstecken? Die meisten sehen nicht mal, dass es eine Kompressionsstrumpfhose ist. Ich glaube, ich habe immer noch Bekannte in meinen Umfeld, die denken, dass ich einfach gerne Leggings trage.

Meine neuen Kompressionsstrümpfe

Nachdem ich mein neues Rezept im Sanitätshaus Binn eingelöst habe, war es endlich soweit. Meine Sanifee Ilja Binn präsentierte mir meine neue Kompressionsversorgung. Mein erster Gedanke war: Hui, das nenne ich aber mal einen Eyecatcher. Was ziehe ich also an und wo? Ich suchte meine Skaterkleidchen und meine Boots raus. Ich kombinierte meine senfgelbe Mütze dazu und fuhr zum Plus Size Trödelmarkt in Neuss.

Mein erster Ausflug in Senfgelb

Und wie ich es mir bereits gedacht habe, guckten mir die Leute natürlich hinterher. Auch wenn es ein paar böse Worte gab über meine Farbwahl, ich fand sie toll. Am Ende des Tages überwogen die Komplimente. Aber ehrlich? Mir ist sowieso egal, was andere denken. Ich bin modisch, schick und modern und verstecke mich nicht nur weil ich eine chronische Krankheit habe. Raus in die Welt, Mädels! Ihr solltet mutig sein, egal ob ihr dick oder dünn seid oder Narben habt! Das ist doch vollkommen egal. Traut euch einfach mal, etwas anderes zu machen. Ich dachte auch immer, dass ich nicht so der Farbentyp bin. Das war ich auch nicht, aber jetzt möchte ich mich weiterentwickeln und auffällige Farben ausprobieren.

Mut zu mehr Farbe!

Ich werde immer mutiger und sammle Ideen. Vielleicht denken ja auch viele mal wieder an die 80er Jahre zurück. Ein hoher Bund, Steghosen und bunte Leggings waren damals modern. Wer kann sich noch daran erinnern? Und wo geht der Trend aktuell wieder hin? Zu den 80er Jahren! Holt ruhig die alten Fotoalben raus und lasst euch von den Outfits für Kombinationsmöglichkeiten mit Kompressionsstrümpfen inspirieren! Ich trage auf den Fotos eine Versorgung von Juzo in der Farbe Smooth Olive und ich trage sie mit Stolz! Ich finde nicht, dass ich damit wie eine Hummel aussehe, sondern wie jemand der gerne neue Modetrends ausprobiert!

Die Fotos hat übrigens meine Muddi gemacht. Am Anfang hat sie sich nicht getraut, aber dann hat sie sich rangetastet und das Fotografieren hat super geklappt. Probiert auch einfach mal etwas Neues und lasst Farbe in euer Leben!

Eure Tanita Luna

Tanja

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

2 Antworten

  1. Ich zieh auch nur knallige Kompri an, alles andere ist langweilig. Schade nur, dass man so beschränkt in der Anzahl ist. Meine Röcke und Kleider werden auch immer kürzer, früher undenkbar, und es sieht Super aus. Einfach mal trauen!!

  2. Hallo, mir geht es genauso; erst seit kurzem trage ich kürzere Röcke – nicht mehr Flatterhosen und bodenlange Kleider!!! Bisher habe ich nur schwarze und hautfarbene Kompris – meine neue Versorgung ist beere von Juzo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?