Britta

Botschafterin

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

Erfahrungen aus der 90 Tage Studie

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

9 Antworten

  1. Liebe Britta,
    vielen Dank für diese interessanten Bericht. Besonders war ich auf deine Nahrungsergänzungsmittel gespannt.
    Ich nehme schon seit ein paar Jahren Steinklee und muss sagen, ich habe das Gefühl ich komme damit besonders gut durch den Sommer, ich habe auch Lymph-Lipödem und besonders Schmerzen in den Knöchel. Und ich zieh im Sommer die Strümpfe bei 30 Grad nicht an. Ich finde meine Füße sind nicht so arg dick wie vor der Steinklee Einnahme. Zusätzlich trinke ich jeden Tag Curcurma mit Pfeffer in O-Saft.
    Ich habe auch lange Low Carb gemacht und auch schön abgenommen aber vor meiner Diagnosse. Denke, dass ich mit der Ernährung noch einiges verbessern kann an meinen Beinen und müsste daher wieder konsequent einen Weg gehen, ob Low Carb, ayuvedisch, basisch. Keine Ahnung, vielleicht leiste ich mir mal eine Ernährungsberatung. Ansonsten mach ich auch alles wie Du, schwimmen, Spazieren in Kompression, Aqua Jogging, Lymhpmat, Lymph Drainage. Nur eine OP hatte ich noch nicht.
    Ich danke dir für den tollen Bericht, das war wirklich toll.
    LG Silke

    1. Liebe Silke,
      wie lieb, dass du deine Erfahrungen mit mir/uns teilst. Ich finde das sehr interessant und spannend zu lesen. Vielen Dank für deine Tipps.
      Alles Liebe und viele Grüße. Britta

  2. Hallo,
    das ist ein spannender Artikel. Ich stelle auch gerade meine Ernährung um, aber nicht LowFat oder LowCarb, sondern eher HighProtein. Und Essenspausen zwischen den Mahlzeiten. Also 3x täglich essen. Dazwischen nix. Kein Milchkaffee, kein Kaugummi. Nur Wasser, Tee, schwarzen Kaffee. In 5 Wochen vielleicht 1kg abgenommen, aber 2 cm Bachuumfang und 1cm jeweils an OS und OA weniger. Insgesamt ein strafferes Gefühl. Das hat mich sehr erstaunt. Lipschmerzen hab ich kaum. Und ich nehme seit fast 1 Jahr Kurkuma. Seither keine blauen Flecken mehr. Lg

    1. Liebe Marion.
      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deiner Nahrungsumstellung! Vielleicht magst du darüber hier auf Frauensache ja auch mal einen Blogartikel schreiben. Ich würde mich super freuen und das Thema Ernährung interessiert so viele Lipmädels.
      Alles Gute für dich! Liebe Grüße. Britta

  3. Liebe Britta,
    für mich ist es spannend was du beschreibst. Ich war auch Teilnehmerin der Studie, in der Gruppe Low Fat ohne Nem‘s. In den drei Monaten habe ich 6 kg abgenommen (gerechnet hatte ich mit 10-12 hihii). Am Anfang war es für mich hart mit so wenig Kalorien klar zu kommen, gegen Ende wars ein Kampf alles auf zu Essen. Ich mache seit 2 Jahren 16:8 Fasten und habe das auch in der Zeit beibehalten.
    Meine Schmerzen sind besser geworden – ich gehe davon aus, dass das fehlen von Zucker viel dazu beigetragen hat. Was soll ich sagen, ich bin ein Schokojunkie.
    Insgesamt ging’s mir physisch und psychisch nach anfänglichen Schwierigkeiten richtig gut. Und als ich das Ergebnis erhalten habe war ich auch überrascht, dass sich Umfänge vergrössert haben. Ich habe nach gefragt ob das an meinem Sportprogramm gelegen haben könnte. Wahrscheinlicher ist, dass die Schlussmessung war als es warm war und somit mehr Flüssigkeit im Gewebe vorhanden.
    Ich wünsche dir alles Liebe! Danke für deinen Beitrag.
    Herzliche Grüße Isabel

    1. Liebe Isabel,
      vielen Dank für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungen! Es ist so spannend zu lesen, wie unterschiedlich die Zeit während der Studie bei dir verlief.
      Alles Liebe für dich und ganz liebe Grüße. Britta

  4. Liebe Britta,
    vielen Dank für deinen Artikel. Ich bewundere deine Konsequenz und Opferbereitschaft im Namen der Lipödemgemeinschaft. Ich konnte das nicht. Nach anfänglichem Enthusiasmus habe ich aufgegeben, bevor ich angefangen habe, weil ich das meinem Körper nicht antun wollte, und keine Chance gesehen habe, low carb und nur 1000 kcal in meinem Leben umzusetzen. Ich fand die Bedingungen der Studie auch aus wissenschaftlicher Perspektive anfechtbar. Außerdem hatte ich tierisch Angst vor dem zu erwartenden Jojo-Effekt. Also deswegen noch einmal ein DANKE von mir an dich, dass du standhaft geblieben bist. Starke Frau!
    Deine Interpretationsansätze finde ich auch ungemein spannend. Jetzt ist die Studie ja bald ein Jahr her; hoffentlich wird die Auswertung bald mal publik gemacht.
    Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?