Kathi

Botschafterin

Schlecht gelaunt wird’s auch nicht besser!

Kathi Kompressionsstrümpfe | FRAUENSACHE

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

8 Antworten

  1. Liebe Kathi,
    das hast du so gut geschrieben! Die Kommentare der Physio sind unprofessionell und zeugen von mangelnder Enpathie. Gut, dass du da drüber stehst!
    Dein Appell, mehr darüber aufzuklären, dass auch schlanke Frauen am Lipödem leiden, motiviert mich dazu, vllt auch mal ein Bikini-Bild zu posten…
    Lg

  2. Liebe Kathi,
    leider kann man die Schmerzen nicht sehen. Aber auch zum Glück. Stell Dir vor, wenn jeder Deine Schmerzen sehen würde und Dich ständig darauf ansprechen würde.
    Unser Lipödem hat einen Vorteil: wir müssen "Selbstfürsorge" betreiben und achten daher mehr auf uns als manch gesunder.
    Liebe Grüße

  3. Ein toller und ehrlicher Bericht. Ich ewar die ersten Male auch sehr erschrocken als ich mir beim abrutschen an der Armbestrumpfung fast ins Gesicht geschlagen habe.
    Ich wurde mit nur 1 Ödem am Schenkel jahrelang (so seit 2011) ignoriert ("das ist nur Fett…"). Nach einer OP plötzlich beide Arme, beide Beine und knubbeliger Bauch. Dann die Diagnose Lipödeme und Lymphödeme.
    Reha, Kompression und dann? Danach haben viele gesagt "Lipödem/Lymphödem? Das habe ich mir bei dir schon lange gedacht".
    Na toll, keiner hat was gesagt und ich hatte bis Mitte 2018 keine Ahnung was ich habe.

  4. Hallo liebe Kathi…
    Sehr gut beschrieben… Habe die Diagnose anfang Dezember 2019…Der Arzt meine das ich da aber schon länger drunter leide… Ich habe vor einem Jahr schon fest gestellt das was nicht stimmt… Aber bis ich den richtigen Arzt gefunden habe hat gedauert…
    Bekomme jetzt die Strupfhose und Strümpfe….
    Nur mit den Schmerzen komm ich gerade überhaupt nicht klar….
    Glg

    1. Hallo Silvia,
      ich denke, dass wir alle unsere Phasen haben, in denen wir das mal besser verkraften und mal leider nicht. Ich wünsche Dir, dass das schnell vorüber geht und die Schmerzen weniger werden!
      Liebe Grüße

  5. Vielen Dank für deinen Bericht. Ich wurde im Juni mit einem Lipödem diagonostiziert und musste mir am Anfang auch von allen, inklusive der Frau im Sanitätshaus beim Vermessen der Strümpfe und bei der Lymphdrainage, anhören, dass ich mit meiner Figur doch kein Lipödem haben kann. Dies hat mich am Anfang meiner Diagnose sehr verunsichert. Jedoch wusste niemand wie viele schlaflose Nächte ich wegen meiner schmerzenden Beinen verbracht habe und wie ich plötzlich keinen Sport mehr treiben konnte.
    Zum Glück konnte mir die konservative Therapie wieder etwas Lebensqualität verschaffen. Allen Frauen hier wünsche ich viel Kraft auf Ihrem Weg und hoffe, dass sich die Aufklärung in Zukunft verbessern wird!

    1. Hallo Lea,
      besonders von Fachpersonal finde ich das nicht in Ordnung! Umso wichtiger ist, dass wir zur Aufklärung beitragen und uns nicht unterkriegen lassen! Ich wünsche Dir, dass Du immer besser mit der Diagnose zurecht kommst!
      Liebe Grüße
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?