Ute

Bloggerin

Hindernisse im Alltag | FRAUENSACHE

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

5 Antworten

  1. Ein Tipp: Ich habe von meiner Ärztin ein Attest bekommen. Dieses konnte ich beim CBF Darmstadt einreichen und habe dann einen Euro-Schlüssel für die Behinderten-WCs bekommen. Das hilft ungemein, weil die WC-Kabinen groß genug sind, um sich in die Kompressionsversorgung zu arbeiten.

  2. Mein Lieblingserlebnis war im Sommer. Meine Mutter hatte mich überredet ein Eis zu essen, eine Kugel habe ich dann genommen. Ich will gerade anfangen und dann guckt mich einer an und sagt:So fett und auch noch Eis fressen.
    Ich habe dann jahrelang nichts in der Öffentlichkeit gegessen, egal wie hungrig ich war.
    Mit Freunden essen gehen war auch furchtbar… Alle gele Burger und ich: "Den kleinen Salat bitte, aber mit Joghurtdressing."
    Es hat laaaannnnngggeee gedauert bis sich das geändert hat.

    1. Hallo Daniela,
      ich kann mir so gut vorstellen wie du dich gefühlt hast und auch, dass du dich lange nicht mehr mit Essbarem in der Öffentlichkeit gezeigt hast!
      Aber bei so einem Spruch muss frau sich echt beherrschen dem Typ die Eiskugel nicht auf den Kopf zuhauen
      Viele Grüße Ute

  3. Auch wenn dein Beitrag lange her ist…
    ich verstehe das alles nur zu gut.
    Mein ganzes Leben quäle ich mich mit genau diesen Problemen.
    Und der Witz daran ist doch… wir, die die keinen Dr Titel tragen, haben mehr Ahnung von unserer Krankheit wie die meisten Ärzte.
    Aber ich muss gestehen mich etwas besser zu fühlen, seit dem die Krankenkasse das Lipödem als Krankheit anerkannt hat. Bekloppt dass das für ein besseres Gefühl nötig ist, aber die Menschen fangen LANGSAM an, uns zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?