Der Weg nach der Diagnose

Christina

Christina

Bloggerin

kurzer Weg

Hallo, mein Name ist Christina und ich komme aus der Nähe von Bremen. In meinem letzten Eintrag habe ich Euch erzählt, wie mein Weg bis zu der Diagnose war. Heute möchte ich Euch erzählen, wie ich von der Angst zu meinem eigenen Weg gekommen bin.

Wie geht es weiter?

Der Facharzt hatte mir gesagt, dass ich eine komplexe Entstauungstherapie machen müsse, da momentan Kompressionen bei mir nicht halten würden. Beruflich kann ich dieses Jahr nicht weg bleiben und wollte bis dahin aber auch nicht nichts tun. Also habe ich mich informiert und bin zu der Meinung gekommen, dass Lipödem-Patienten nun mal so aussehen können und wieso sollte gerade bei mir nichts halten?!

Wir können nichts für sie tun

Ich bin in ein Sanitätshaus vor Ort gegangen und wollte mich beraten lassen. Dort wurde mir direkt mitgeteilt, dass man nichts für mich tun könnte. Na toll!

Die Selbsthilfegruppe

Nach weiteren Recherchen bin ich auf eine Selbsthilfegruppe gestoßen. Gehöre ich dahin? Was soll ich da? Ich habe meine Komfortzone verlassen und bin dahin gegangen. Es war definitiv die richtige Entscheidung. Dort wurde mir schnell mitgeteilt, wie es für mich weitergehen könnte  und vor allem, dass es natürlich Kompressionen für mich gäbe – es gilt nur das richtige Sanitätshaus zu finden!

Meine Sanifeen :-)

Tatsächlich hat mir das Treffen wieder Mut gemacht und ich habe mich auf eine Suche nach einem geeigneten Sanitätshaus gemacht. Über soziale Netzwerke habe ich ein Sanitätshaus gefunden, das sich anscheinend auch mit Lipödem-Patientinnen auskennt. Wenn die mir nicht helfen können, wer dann?!
Ich habe einen Termin vereinbart und was soll ich sagen, ich bin kein hoffnungsloser Fall. Ich wurde seit langem mal richtig ernst genommen und nicht abgestempelt. Meine „Sanifeen“ sind einfach spitze, ganz engagierte und nette Frauen, die mir durch ihre positive Art noch einen weiteren Schub in die richtige Richtung gegeben haben.
Wie ich mit meiner Kompression klar komme und wie ich immer mehr meine Komfortzone verlasse, erzähle ich Euch in meinen nächsten Einträgen.

Liebe Grüße,
Eure Christina

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?