Anna
15.März 2018 | Sport & Gesundheit

Gibt es eigentlich Lipödem-Sportarten?

Bestimmt habt ihr das auch schon öfter in Foren gelesen, von euren Ärzten oder von anderen Betroffenen geraten bekommen: Meidet Sportarten, die eine Stoßbelastung hervorrufen. Sprich, so ziemlich jede Art von Sport, die Spaß macht. Denn plötzlich soll alles verboten sein, dass Laufen beinhaltet. Tennis, Handball, Volleyball, Hockey, Marathon- oder Traillauf und noch vieles mehr. Und dass, obwohl es doch all die Jahre so viel Spaß gemacht hat und geholfen hat einen Ausgleich zum häufig stressigen Alltag zu finden?

Lipödem Sportarten

Sportarten, die euch bisher gut getan haben, solltet ihr euch auf keinen Fall verbieten (lassen)! Ihr könnt eure sportlichen Aktivitäten jedoch um ein paar Sportarten ergänzen, die sich nachweislich positiv auf Lymphsystem und Bindegewebe auswirken können, wodurch ihr nicht nur das optische Erscheinungsbild eures Lipödems nachhaltig verändern könnt, sondern die betroffenen Stellen auch deutlich entlastet.

Die eine oder andere wird jetzt wahrscheinlich wieder den Zeigefinger heben und darauf hinweisen, dass vom Lipödem betroffene Regionen nicht durch eine Diät und Sport reduziert werden können. Ja, das stimmt. Aber das bedeutet doch nicht, dass wir plötzlich jede Art von Bewegung meiden sollen! Ganz im Gegenteil. Sport und regelmäßige Bewegung im Alltag wirken sich vielfältig auf das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit aus. Eben diese Vorteile habt ihr auch bei Lipödem und mitunter verstärkt ihr auch die Wirkung eurer Kompressionsversorgung.

Schwimmen mit Lipödem

Schwimmen ist vermutlich die Sportart bei Lip- und Lymphödemen. Durch den Wasserdruck wird nicht nur venöses Blut besser zum Herzen transportiert und somit das Herz entlastet. Ähnlich der Kompressionsversorgung oder der Lymphdrainage sorgt er für eine Aktivierung des Lymphsystems, wodurch das betroffene Gewebe entlastet wird und schmerzhafte Schwellungen reduziert werden. Bei richtig dosierter Anstrengung stärkt Schwimmen das Herzkreislaufsystem und auch die Atemmuskulatur wird durch die Arbeit gegen den Wasserdruck gekräftigt. Zudem schont Schwimmen aufgrund der Entlastung des Körpergewichts durch Auftrieb bei Verletzungen und Gelenkproblemen und fördert nicht nur die Beweglichkeit, sondern auch die tiefe Muskulatur, der im Alltag viel Bedeutung als Haltungsmuskulatur zukommt.

Radfahren mit Lipödem

Radfahren ist ein gelenkschonender Allrounder. Die belastungsarme Bewegung schont nicht nur Knie-, Hüft- und Fußgelenke, sondern fördert gleichzeitig eine optimale Nährstoffversorgung des Gelenkknorpels und schützt somit vor Arthrose. Zudem regt die Bewegung die sogenannte Muskel-Venen-Pumpe an: venöses Blut wird aus den unteren Extremitäten besser zum Herzen transportiert und das Herz wird entlastet. Zudem führt es zu einer Aktivierung des Lymphsystems.

Bei dosierter Anstrengung stärk die Bewegung auf dem Fahrrad an der frischen Luft also nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern auch das Immunsystem. Radfahren schult darüber hinaus auch die Beweglichkeit, den Gleichgewichtssinn und die Reaktionsfähigkeit. Mal fahren wir auf Sand, Schotter, asphaltierten Straßen. Wir lenken um Kurven, strampeln in langsamen Tempo bergauf und düsen mit mehr Geschwindigkeit Berge hinunter. Kopf und Körper müssen schnell reagieren und sich blitzschnell auf neue Situation einstellen.

Trampolinspringen mit Lipödem

Trampolinspringen wird häufig den Kindern im eigenen Garten überlassen. Das muss aber nicht so sein. Macht euch die positiven Effekte des Trampolins selbst zu nutzen: Das Training auf dem Trampolin verbessert die Haltung, da die Rückenmuskulatur gekräftigt wird. Verspannungen und Rückenschmerzen gehören der Vergangenheit an und Bandscheibenvorfällen wird vorgebeugt. Außerdem wird durch das lockere Springen – selbst auf dem Gartentrampolin – der Lymphfluss angeregt. Das beugt nicht nur lästigen Wassereinlagerungen in den Extremitäten vor, sondern stärkt auch das Immunsystem.

Aber auch der Kopf profitiert vom „kleinen Spaß“ zwischendurch. Durch den Wechsel zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit lernen unsere Hirnhälften besser miteinander zu agieren. Und Trampolinspringen macht glücklich: Durch die Ausschüttung von Serotonin und Endorphinen springt ihr depressiven Verstimmungen einfach davon und eure Stress-Resistenz wird gesteigert.

Crosstrainer mit Lipödem

Crosstrainer werden wohl von den meisten gemieden und gelten eher als notwendiges "Aufwärmübel" im Fitnessstudio. Das sollte jedoch nicht so sein, denn der Crosstrainer ist neben einer Alternative zum Laufen auch ein tolles Trainingsgerät für den gesamten Körper, da er viele Muskelgruppen anspricht. Die geführte und gleichmäßige Bewegung bewirkt eine Entlastung der Gelenke ohne dabei auf die Vorteile des Laufens auf Herz-Kreislauf-, Lymph- und Immunsystem verzichten zu müssen.

Viel Spaß beim Trainieren!

Eure Anna

Danke an die Fotos der Lipödemkämpferinnen!

6 Kommentare
Kommentieren
🐝

Soll Lipp - und Lymphödeme haben, hab jetzt nach drei Wochen Pause nach Physiotherapie (kleiner Unfall) mit Fitnesstraining wieder einen Tag etwas gemacht.
Mein Körper hatte viel Form / zurückgewonnen, weiches verloren.
Dachte wäre durch den Muskelaufbau.
In den drei Wochen Pause hat er angefangen sich negativ zurückzuentwickeln.
Nun ein Tag Training.
Beinpresse usw. da mir dort Muskeln fehlen und Crosstrainer hat sich direkt was getan.
Ich führe es auf den Crosstrainer zurück.
Er macht mir keinen Spaß, aber er scheint meine Körperflüssigkeiten umzuwalzen. Wiege 135 kg.
Mein Körper hat sich extrem verändert nach nur einem Tag.
Während der 2 monatigen Physiotherapie habe ich anfangs Beweglichkeit zurückerlangt, aber Zurückverformungen gab es erst mit dem ersten Tag auf dem Crosstrainer.
War da auch völlig baff. Nun passiert es wieder.
Beim Schwimmen (3000 m am Tag) hat sich bei mir außer Kondition nie etwas getan.
War als Kind Leistungsschwimmerin, bin also auch nicht lahm geschwommen.
Werde jetzt erst mal weiter Sport machen.
Mit dem Krafttraining will ich Muskeln aufbauen und Gewicht reduzieren.
Aber am meisten verspreche ich mir vom Crosstrainer.
Teste weiter, vielleicht kaufe ich später einen, wenn er mir anscheinend tatsächlich so gut tut.
Ich denke, jeder Körper ist anders, mein Körper möchte vielleicht in der Senkrechten ins Fließen gebracht werden.🤔

am 02.06.2018 | 14:36
Brigitte SHG LyLiOed-Augsburg

Wenn ich Schwimme, dann so, dass die Beine tief unten mehr laufen als schwimmen, denn in ein Meter tiefe ist der Druck auf das Gewebe wie Kompression Klasse vier. Das eine dreiviertelstunde oder eine Stunde und wer Hallenbadwasser verträgt drei mal die Woche, ereicht auch sehr viel.

am 16.08.2018 | 13:58
Uwe vom lipoletic Team

Danke für diesen tollen Artikel, der auf die Wichtigkeit bei Sport bei Lipödem hinweist. Es ist wirklich sehr wichtig, weiterhin Sport zu treiben. Wie im Artikel genannt, sind es nicht nur die körperlichen Vorteile, die beim Sport zum Tragen kommen, sondern auch die psychischen Aspekte. Sport macht gute Laune (http://www.gofeminin.de/gesundheit/sport-ist-gesund-s2375728.html ) und sollte daher täglich durchgeführt werden. Wichtig ist auch zu beachten, dass (moderater) Sport die "Muskelpumpe" des Lymphsystems aktiviert, was sich besonders bei Lipödem positiv auf die Entstauung auswirkt. Daher legen wir bei lipoletic auch Wert auf die entsprechenden Bewegungen, die das Lymphsystem unterstützen. Mehr dazu hier im Blog unter https://www.deinestarkeseite.de/lipoedem-von-der-diagnose-zu-lipoletic/ Alles Liebe für euch und weiter so.

am 11.04.2018 | 11:32
Christina _Rick

Hallo Anna,
meine Tochter hat sich so sehr ein Gartentrampolin gewünscht und bekommt jetzt an Ostern eines... so habe ich es zumindest dem Osterhasen verkauft 😉 Ich freue mich selbst auch schon mega auf das Teil.
Schöner Artikel👍

am 27.03.2018 | 21:19
Fine

Toller Beitrag! Hab ein Trampolin und liebe es. Hilft auch super wenn man mal schlechte laune hat ;-)

am 15.03.2018 | 19:19
Martina

Super, genau mein Ding schwimmen und Rad fahren.
Gut geschrieben. Danke schön.😊

am 15.03.2018 | 20:11

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln