Mandy
30.März 2018 | Lipödem & Ernährung

Ein Möhren-Osterlamm backen

Hallo Ihr Lieben,

nach einem schneereichen und frostigen Winterabschluss steht nun unmittelbar der Frühling vor der Tür. Langsam werden die Tage wieder länger, die Natur erwacht nach ihrem Winterschlaf mit Schneeglöckchen und ersten Krokussen. Bald hört man wieder Eltern oder Großeltern, die ihren Kindern in heimischen Gärten oder Parks zurufen: "Da ist es kalt oder es wird wärmer .. heiß!" Die Rede ist natürlich von der Suche nach bunt gefärbten Eiern und kleinen Überraschungen zum Osterfest.

Passend dazu möchte ich Euch ein Osterlamm vorstellen, das auf keinem Kaffeetisch fehlen sollte. Hierbei handelt es sich um ein Low-Carb Rezept, das Naschkatzen auf ihre Kosten kommen lässt. Selbstverständlich kann das Rezept ganzjährig gebacken werden. Einfach die doppelte Menge nehmen und man erhält etwa 20 Muffins oder einen Kuchen für eine 28cm-Springform.

Oster-Lamm

Das Osterlamm

Die Zutaten reichen in etwa für ein Lamm mit zehn Scheiben.

Zutaten:

  • 300g geriebene Möhren
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 40g Apfel-Mangomark (oder ungesüßten Apfelmus)
  • 1 Päckchen Vanille Bourbon
  • 150g gemahlene, abgezogene Mandeln
  • 80g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Vanille-Eiweißpulver
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 30g Xylit (oder normalen Zucker)
  • 2 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen: bei Ober-/Unterhitze 175 °C; Heißluft bei 120°C
  2. Möhren mit einer Reibe oder Küchenmaschine fein reiben und bereitstellen.
  3. Anschließend die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  4. Zu dem Eigelb Möhren, Apfelmus und Vanille Bourbon hinzufügen und verrühren.
  5. Gemahlene Mandeln, Haselnüsse, Eiweißpulver, Backpulver, Xylit und Zimt gleichmäßig vermischen und in die Möhrenmasse hinzufügen. Zum Schluss den Eischnee unterheben und die Teigmasse in die Lammbackform oder Muffinform verteilen. Wer keine Low-Carb Variante backen möchte, ersetzt den Xylit mit normalem Zucker.
  6. Anschließend für 60 Minuten im Ofen backen, danach die Form auskühlen lassen und leicht mit Stevia oder Puderzucker bestäuben.

Pro Stück sind es 181 kcal, 5g Kohlenhydrate und 13g Fett.

Lasst es Euch schmecken! Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest.

Eure Mandy

0 Kommentare
Kommentieren

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln