Elsa
27.Mai 2021 | Allgemein

Weil du bist, was du isst!

Hallo Du,

Mein Name ist Elsa, 29 Jahre alt. Das Lipödem habe ich wahrscheinlich schon seit meiner Jugend. Ich hatte immer „stämmige“ Beine und Hüftspeck. Alle Diäten- und Bewegungsmythen habe ich ausprobiert – ohne langfristigen Erfolg. Mit 23 Jahren habe ich mich dem Kampf nochmal gestellt – mit strengster Diät und täglichem Krafttraining neben meinem 40 Stundenjob als Krankenschwester. Ich bin sehr viele Kilos leichter und viele Erfahrungen reicher, aber den „Knacks“ habe ich mir dabei auch nicht nehmen lassen.

„Meine Beine schwabbeln trotz Muskeln – Ich bin nicht gut genug.“

Erst nachdem meine körperliche Gesundheit mir wortwörtlich ins Rückgrat sprang und mich aus allen Bahnen warf, habe ich begonnen darüber nachzudenken, ob es dies wirklich so wert war. Nun stellt Euch mal vor, was mein feines Köpfchen dann dachte, als der Doc mir eröffnete, ich habe ein Lipödem? Es gibt viele Frauen, für die die Diagnose heute ein Segen ist, um endlich die Therapie zu bekommen, die ihnen zusteht. Mich aber traf diese Diagnose mit so einem Schlag, dass ich in Schockstarre verfiel und mich gefragt habe, wozu ich mich dann so angestrengt hatte. Insbesondere als mir die Social Media-Community weismachen wollte, es gäbe nur die Liposuktion als einziges Heilmittel gegen diese furchtbare chronische Krankheit.

Das Lipödem kriegt mich nicht!

Mein starker Ehrgeiz konnte nicht akzeptieren, dass es keine alternativen Heil- und Therapiemethoden gäbe. Als Krankenschwester, Personaltrainerin und angehende Heilpraktikerin war dies keine Option für mich. Also forschte ich nach den folgenden Lösungen:

  1. Welche Ursachen und Faktoren führen wirklich zu den Schmerzen?
  2. Welche Therapien gibt es und wie schaffe ich es, durch das Gesundheitssystem davon profitieren zu können?
  3. Welche Umstellung muss ich in puncto Ernährung und Bewegung erlernen, um mit meinem Körper zusammenzuarbeiten?
  4. Mit welchem Selbstmanagement kann ich noch heute starten, um selbstbestimmt zu leben?

Nachdem ich alle Antworten hatte, war klar: Das Lipödem kriegt mich nicht – sondern ich lebe trotz und mit dieser Krankheit. Ich beginne heute und zwar jetzt. Ich lasse mich niemals von negativen Glaubenssätzen und gescheiterten Anträgen in die Schranken weisen.

Für mehr Aufklärung und Selbstliebe

Diesen Mut und Ehrgeiz gebe ich über Instagram (elsa.reloaded) und meiner eigenen Website in allen Themenbereichen rund um das selbstbestimmte Leben mit Lipödem weiter. Mein Ziel ist es, jeder Frau zu mehr Selbstakzeptanz zu verhelfen. Durch meine Geschichte weiß ich, wie hart es da draußen in der Gesellschaft sein kann, sich zu behaupten. Zu sich, seinem Körper und reiner Selbstliebe zu stehen. Besonders mit einer Erkrankung, die innen und außen schmerzt.

Hierzu erstelle ich Onlinekurse, die das medizinisch neuwertige Wissen von heute und mein komplettes Erfahrungskapital zusammenschweißen, um es an liebe Frauen weiterzugeben. „Lipödem – Du bist, was du isst“ ist mein erstes großes Coaching an jede Frau, die ihr Leben positiv beeinflusst leben möchte.

Von Frau zu Frau

Liebe Lesende, ich hoffe, dass meine Geschichte dich mitreißt und überzeugt, dass mein Weg auch dein Weg sein kann. Folge mir auf meinem Weg und entdecke dabei deine neuen Potenziale.

Ich freu mich von dir zu hören,
Deine Elsa

Andere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich kostenlos für den FRAUENSACHE-Newsletter an und verpasse keinen Blog-Beitrag der Lipödemkämpferinnen mehr!

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
1 Kommentare
Kommentieren
Patty

Liebe Elsa,

danke für Deinen so ehrlichen Bericht!
Ich selbst kenne diese Schockstarre auch. Bei mir hat sich dann auch Widerstand geregt und ich bin ins Tun gekommen!

am 03.06.2021 | 09:01

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Unsere Experten-Blogger

Experten zum Lipödem: Diese Spezialisten berichten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und stehen Dir mit ihrem Rat zur Seite.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln