Cora
12.September 2019 | Mein Lipödem

Mein Lipödem und ich

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich Euch einen kleinen Einblick in mein Leben mit Lipödem geben, und ich freue mich ein Teil dieser Seite sein zu dürfen. Ich bin Cora, 41 Jahre alt, und Mitarbeiterin im Vertrieb, das heißt ich telefoniere den ganzen Tag sehr sehr viel. Meine Diagnose Lipödem in Armen und Beinen habe ich erst im April diesen Jahres bekommen, und das eher durch Zufall. Ich bin zwar übergewichtig seit ich 9 Jahre alt bin, aber mit 14 sind mir zum ersten Mal die abwertenden Blicke im Schwimmbad aufgefallen.

Vor der Diagnose Lipödem

Natürlich auch das Getuschel. Nun ja meine Beine sahen immer schon etwas komisch und dellig aus. Auch Mädels die viel kräftiger als ich waren, hatten viel straffere Arme und Beine. Bei mir sah das immer schon wie ne Portion Pudding aus. Da meine Mutter das aber auch hat, ging ich davon aus, dass es für uns normal ist, und ich nun mal so aussehe. Auch als ich stark abgenommen habe wurde das nicht besser, sondern sogar schlimmer. Meine Arme sehen so aus, wie anderer Leute Beine. Ein ärmelloses Shirt habe ich aufgrund der Blicke auch nie getragen. Nur zuhause alleine und bei meinem Partner habe ich mich gezeigt, wie ich nun mal bin. Ich war also an einem Montagmorgen aufgrund von einer Routineuntersuchung bei meiner „neuen Hausärztin“.

Die Ärztin stellt die Diagnose Lipödem

Sie sah mich an und sagte: Oooh: Sie wissen aber schon, dass sie ein starkes Lipödem an Armen und Beinen haben? Lipö was ? Zuhause hab ich mich natürlich erst mal dumm und dämlich gegoogelt und mir dann erst mal einen Termin bei einer Fachärztin genommen, die mir die Diagnose und Stadium 2-3 auch bestätigt hat. Mir kamen erst mal die Tränen. Ich habe schon so viele verletzende Worte in meinem Leben gehört: Im Urlaub z.B. sagt das Kind zum Vater: Papa hast Du gesehen, wie dick die Frau ist? Und im Endeffekt bin ich das nicht alleine Schuld, sondern diese Krankheit trägt einen Großteil dazu bei, dass ich so aussehe.

Gegen den Schönheitswahn: Das Lipödem gehört zu mir

Seit ich denken kann, bin ich ständig auf Diät, mal mit etwas Erfolg und mal mit weniger. Dabei esse ich die Woche über kaum Kohlenhydrate und auch keinen Süßkram. Ich bewege mich auch ausreichend, aber vor allem das kranke Fett sitzt fester denn je. Allerdings bin ich froh, dass das ganze jetzt zumindest einen Namen hat, und eine OP kommt für mich erst mal nicht in Frage. Ich finde es nämlich schlimm genug, dass Frauen auch ohne diese Krankheit sich wegen dem Druck und Schönheitswahn unters Messer legen, nur um akzeptiert zu werden. Und das hier bin nun mal ich. Und das Lipödem gehört zu mir, und wer es nicht sehen will, der muss in Zukunft halt weg sehen. Ich freue mich über mehr Akzeptanz dieser Krankheit und weniger dumme Fragen oder Aussagen wie: Oh es sind 40 Grad draußen, dicker konntest Du dich wohl nicht mehr anziehen? Ist dir nicht heiß mit der dicken Strumpfhose und diesem Bolero? Oh alles in schwarz gehst Du etwa auf eine Beerdigung?

Essen gehört zum Leben dazu – auch bei Lipödem

Ich möchte Euch da draußen Mut machen, man kann sich auch so schöne Kleider kaufen und leben, lieben lachen, auch wenn man nicht die perfekte Figur aufgrund Krankheit oder was auch immer hat. Wobei das keine Ausrede sein soll, natürlich esse ich auch wahnsinnig gerne, und habe auch Übergewicht ohne das Lipödem. Essen ist für mich Genuss. Und ich werde nie eine Frau sein, die einen halben Tag an einer Brezel knabbert. Es darf schon gerne auch mal das Sushi All You can eat Buffet oder die gute Schokolade sein. Oder wie seht ihr das? Und nicht vergessen, immer zu lachen und euch stets der Sonne zuzuwenden, denn dann fallen die Schatten hinter Euch.

Ich freue mich euch ab und zu was aus meinen Leben erzählen zu dürfen und schicke Euch liebe Grüße.

Eure Cora

Andere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich kostenlos für den FRAUENSACHE-Newsletter an und verpasse keinen Blog-Beitrag der Lipödemkämpferinnen mehr!

7 Kommentare
Kommentieren
Angela

Hallo Cora,
ich bin gerade auf der Heimfahrt aus Italien. Das erste Mal Urlaub mit Kompression bei über 30 Grad. Ich kenne jetzt auch die Blicke( Strupfhose? Im Sommer? Bei der Hitze?). Ich habe die Diagnose seit Februar und bin noch dabei mich an mein „neues Leben“ zu gewöhnen.
Alles Gute!

am 15.09.2019 | 14:02
ClaudiaE

Liebe Cora, danke für den Beitrag. Einfach schön, dass es diesen Blog gibt. Es macht Mut zu der Krankheit zu stehen und man fühlt sich nicht so allein. Danke für eure äußerliche und innerliche Schönheit!

am 13.09.2019 | 05:55
Cora

♥️

am 13.09.2019 | 16:59
Mönchen

Hallo Cora,
Ich habe deinen Blog gerade gelesen.Ich finde mich total wieder in deiner Geschichte.Ich bin 64 Jahre und seit 10 Jahren weiss ich, dass ich an Lipödem erkrankt bin.Bei mir ist es an den Beinen sehr ausgeprägt( Stufe III). Meine Mutter hatte diese Krankheit auch, wusste aber nicht, dass es sich um eine Krankheit handelt.Sie hatte immer geklagt über Schmerzen in den Beinen und ich habe nichtsahnend immer zu ihr gesagt...lass dich nicht so hängen und bewege dich.
Heute tut es mir leid, dass ich sie so verletzend behandelt habe; mir geht es nämlich genauso.
Ich mache mich jetzt auf den Weg zum Phlebologen, ich brauche neue Kompressionsstrümpfe und ein Rezept zur Lymphdrainage und vielleicht habe ich Glück, dass mir die Krankenkasse einen Lymphomaten bewilligt.
Liebe Grüsse und alles Gute

am 12.09.2019 | 08:59
Cora

♥️

am 12.09.2019 | 11:16
Mina

Hallo Cora, ich sehe das auch so wie du. Ich esse gern, meistens zu viel Süßes. Aber mein Körper verlangt danach. Ich habe bestimmt auch viel normales Fett, wenn man das so sagen kann. Aber ich lebe nur einmal. Und nicht jede kann sich eine OP leisten.

am 12.09.2019 | 08:57
Cora

♥️

am 12.09.2019 | 11:12

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Unsere Experten-Blogger

Experten zum Lipödem: Diese Spezialisten berichten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und stehen Dir mit ihrem Rat zur Seite.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln