Tina

Bloggerin

Binge-Eating-Disorder | FRAUENSACHE

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

5 Antworten

  1. Danke für den tollen ehrlichen Beitrag. Leider kann ich ein Lied davon singen. Nur niemand kann meine Essstörung so richtig einordnen. Einige sagen BED, andere einfach nur ne Adipositas, die nächsten Magersucht mit falschem Essen. Jeder zerrt an mir rum und ich habe doch schon so lange mein Übergewicht, da muss ich es doch mal akzeptieren. Genau wie meinen Prädiabetes und das Liplymphödem. Naja, ich sollte wohl mehr Therapie machen, vielleicht bekomme ich dann ja mal irgendwas davon in den Griff.

    LG

    1. Hallo liebes Ninchen,

      hab vielen Dank für deinen offen und ehrlichen Kommentar. Beim Thema Essstörung gibt es so viele unzählige… oftmals ist es nicht nur DIE eine ES, sondern eine Kombination. So scheint es auch bei dir.
      In jedem Fall ist die ES das Symptom und du solltest unbedingt herausfinden, warum sie mal stärker und mal schwächer dein Leben bestimmt.
      Wie bereits erwähnt, gibt es von mir diesbezüglich ein Coaching.
      Eine Therapie anzugehen ist in jedem Fall nie verkehrt und der erste Weg zur Einsicht und die Chance auf "Heilung".

      Alles Gute für dich und wenn ich dir helfen kann, dann lass es mich gerne einfach wissen…

      Herzliche Grüße

      deine Tina 😉

  2. Liebe Tina,
    Danke schön für deinen Mut machenden Artikel!!
    Ich habe meine Essstörungen nach einer Verhaltenstherapie gut im Griff. Hatte auch Erfahrung mit der "Freudschen" Tiefenpsychologie und stimme Dir zu, es bringt nicht’s, zu wissen was früher war um dann mit diesem Wissen allein zurück gelassen zu werden!
    Auch ich kämpfe jeden Tag, mal mehr mal weniger gegen meine
    "Specials" und bin stolz auf mich, allen Unwägbarkeiten zum Trotz, Spaß am Leben zu haben.
    Ich wünsche Dir die Kraft, Energie und Muße für deine weiteren Vorhaben….. tolle Sache die Du auf die Beine stellst!

    Liebe Grüße Andrea
    P.S. Ups …. Ich habe ein Lipödem seit 35 Jahren (vor 2 Jahren diagnostiziert)

  3. Ich habe meine Ernährung vor 2 Monaten auf traditionelle chinesische Medizin (TCM) umgestellt und bin wie ausgewechselt. Nach über 50 Jahren kein Interesse mehr an Süßigkeiten, ich kann es nicht fassen. Genieße mein neues Leben und Freude an Bewegung. Hoffe langfristig auf weniger Kilos und Lymphödeme. Auch dir weiterhin viel Erfolg.

    1. Mensch! Das sind ja tolle Neuigkeiten! Man liest immer mehr darüber und auch ich bin an dem Thema sehr interessiert… Ich wünsche dir weiterhin, dass es deine Gesundheit positiv beeinflusst und dass auch die Kilos dahinschmelzen…
      In meinem Coaching arbeite ich sehr individuell aber immer nach Wunsch des Kunden, denn was neben der Ernährung auch eine große Rolle spielt ist, dass man sich wohl fühlt mit dem was man tut!
      Danke für dein Feedback und weiterhin alles Gute…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?