Lipödem und die Auswahl der Sportschuhe mit Kompression

Petra

Petra

Bloggerin

Lipoedem und Petra Süß Auswahl der Sportschuhe

Wer von Euch viel Sport treibt, kennt sicherlich die Problematik: für jede Sportart sollte ein passender Sportschuh getragen werden. Dazu kommt das grundsätzliche Problem mit der Kompressionsstrumpfhose, dass nicht jeder Schuh passt. So trennt man sich ungern von alten Schuhen, obwohl sie ausgelatscht und unbrauchbar sind. Die Angst, nicht die richtigen Sportschuhe zu finden, lässt einen einfach zögern.

Was ist bei neuen Sportschuhen zu beachten

Für neue Sportschuhe ist wichtig, den passenden Schuh für die richtige Sportart zu haben. Ebenso ob für Indoor- oder Outdoor-Sport, glatte Flächen oder Terrain. In unserer Sporthalle darf man nur Schuhe mit weißen Sohlen tragen. Das ist beim Indoor-Schuh wichtig.

Grundsätzlich achte ich beim Schuh, dass dieser im Innenbereich glatt und weit zu öffnen ist. Somit kann man leicht hineingleiten, ohne dass man die Strümpfe verletzt. Er sollte keine störenden oder einschneidenden Nähte haben. Diese könnten den Druck auf das Gewebe so erhöhen, dass es schmerzhaft wird oder der Lymphfluss gestört wird.

Die Kompressionsstrumpfhosen, mit ihrem schweren und dichten Material, verhindern schon, dass Luft an den Fuß kommt. Somit wäre ein atmungsaktiver Schuh von Vorteil. Allerdings sollte er auch robust, haltbar und im Outdoor-Bereich wasserabweisend sein. Erschwerend kommt hinzu, dass meine Füße am Vorfuß etwas breiter sind und nicht jeder Schuh passt. Somit könnt ihr Euch vorstellen, dass es nicht immer leicht ist, einen passenden Sportschuh zu finden.

Verschiedene Sportarten erfordern verschiedene Sportschuhe

Für folgende Sportarten habe ich Sportschuhe: Walking-Schuhe, Laufschuhe, Fahrradschuhe (alles Outdoor), Wanderschuhe, 2 Paar Hallenschuhe zum Wechseln. Man sagt Frauen ja nach, dass sie es lieben, Schuhe zu kaufen – bei uns ist es echt notwendig, verschiedene Sportschuhe zu tragen.

Meist kaufe ich meine Sportschuhe (hauptsächlich die Laufschuhe) im örtlichen Fachgeschäft. Die anderen Schuhe sind oft Gelegenheitskäufe. Wenn ich Sportschuhe sehe, die mir sehr gut gefallen und auch passen, kaufe ich diese – auch wenn es noch nicht notwendig wäre. Es ist gut, immer welche auf Lager zu haben.

Aktuell trage ich im Outdoor-Bereich neue Asics-Schuhe. Ich hab sie zum Fahrradfahren und zum Wandern im Sommer an und komme gut mit Ihnen klar. Sie fallen etwas kleiner aus, deshalb hab ich anstatt der Größe 41, die Größe 42,5 genommen. Sie passen perfekt. Meine Zehen haben vorne noch genügend Raum, um gut abrollen zu können.

Kompression und Sportschuhe

Die Kompressionsstrümpfe sind für mich sehr wertvoll. Erstens kosten sie in der Anschaffung wirklich viel Geld und zweitens bekomme ich im Jahr nur 2 von der Krankenkasse verschrieben. Durch den Sport werden sie bei mir extrem abgenutzt. Deshalb ziehe ich über die Kompressionsstrumpfhose immer dünne Feinstrumpfsocken. Die machen den Fuß nicht dicker, lassen Luft an die Füße und schonen die Kompression. Man muss nur darauf achten die mit Komfortbund zu wählen, damit sie nicht einschneiden. Damit habe ich ein gutes Gefühl und wenn ich sehe, wie schnell diese Feinstrumpfsocken kaputt sind, freue ich mich, dass ich meine Kompression doch etwas schonen konnte!

Planung des Kaufes

Eine weise Voraussicht ist für den Kauf der Sportschuhe oft sehr praktisch. Meistens habe ich bereits Ersatzschuhe gekauft, obwohl die aktiven Schuhe noch intakt sind. So ist es oft einfacher, sich von verbrauchten Schuhen zu trennen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß und ein glückliches Händchen bei der Auswahl der richtigen Sportschuhe.

Eure Petra

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?