Lipödem – mein Update zur Krankheit

Tanja

Tanja

Bloggerin

Lipödem Frauengruppe

Hallo Ihr habt schon lange nichts von mir gehört. Wie ist die Lage zurzeit? Ich bin nun 1.5 Jahre Post OP. Mutter eines 7 cm mehr Bauches an Fett. Ich sage mittlerweile ich bin schwanger mit meinem Fett. Lipödem abgesaugt, Mutter von Adipositas Fett. Nun gut. Bauch ist da, ich bekomme das schon irgendwie weg.

 

Den Kampf nicht aufgeben

Wasser in den Beinen kenne ich nun auch, hatte ich vor den Operationen leider nicht. Aber auch das bekomme ich hin. Besser auf die Ernährung achten und wenn es geht, kein Alkohol. Das mögen meine Beine überhaupt nicht. Meinen Kampf habe ich bis heute nicht aufgegeben. Was hat sich getan? Aufgrund einiger unschöner Erlebnisse auf einen Plus Size Trödel kam ich nun auf die Idee selber Veranstaltungen ins Leben zu rufen.

Es wird dieses Jahr 2 Veranstaltungen geben für Plus Size Trödlerinnen. Hier ist mir wichtig, dass Jeder zu Jedem nett ist und Hilfe bekommt, wenn er sie braucht. Selbstverständlich haben Frauen die körperlich beeinträchtigt sind andere Aufbauzeiten. Mir ist das wichtig. Da ich selber weiß wie es ist, nichts zu haben, da ich selbst Rückwanderin vor 12 Jahre aus Fuerteventura bin. Daher habe ich mich auch dazu entschieden, nach jedem Event Kleidung für Bedürftige und sozialschwache Familien zu sammeln. Auch die Tiere kommen bei mir nicht zu kurz. Was euch alles erwartet? Ich sage nur Curvy’s Place.

Was passierte noch?

Am 15.06.2019 trafen wir uns erneut zur Menschenkette für das Lipödem. Ich durfte die Performance für den inneren Kreis übernehmen. Es war die Zusammenstellung von Selbst mir teils fremden Damen. Und wie das Schicksal es will. Es war der Hammer: Ein Tag voller Emotionen, Tränen, neuer Freundschaften. Auch wenn wir nur eine kleine Truppe waren, ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein. Es gab einigen Frauen wieder ein Gefühl von Hoffnung. Ihr dürft bitte niemals den Kampf aufgeben. Gemeinsam sind wir stark.

Nach der Menschenkette war noch lange nicht Schluss, eine Visagistin aus Düsseldorf hat uns geschminkt. Eine Floristin die selber an Lipödem erkrankt ist wunderschöne Kränze gemacht. Die Fotografen meines Vertrauens haben eine tolle Fotoserie ins Leben gerufen. Schaut selber. Sind die Fotos nicht toll geworden? Auch hier gab es wieder Tränen der Freude und emotionale Momente.

Eine Krankheit ist niemals ein Grund sich zu verstecken. Die Schönheit kommt von Innen und nicht immer nur von außen. Ich denke dies wird hier super rüber gebracht. Habt mehr Mut versteckt euch nicht. Selbst mit einer Krankheit kannst du alles tun was du möchtest.
Nein ist nicht. SAG ja.

Eure Tanita

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

4 Antworten

  1. Bei mir ist es auch so. Meine Beine wurden letztes Frühjahr operiert, ich habe fast ein Jahr gebraucht, um damit klar zu kommen. Im letzten Jahr sind meine Arme, mein Bauch und mein Busen explodiert. Innerhalb von ein paar Wochen waren drei Kilo drauf, ich konnte nichts dagegen machen. Meine Arme werden am 18.7 operiert, und mir ist mein aktueller Bauchumfang richtig peinlich. Ich fühle mich wie ein Versager. Trotz Intervallfasten hab ich kein Gramm abgenommen. Naja, vielleicht klappt es noch der OP.
    Liebe Grüße

  2. Es war sehr schön , aufregend und spannend. 🙂 Du hast die Performance des inneren KReises ganz toll gemacht . Ich freu mich schon auf den Curvy Place Markt . Ich werde auch da sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?