Jen

Bloggerin

Ich bin dann mal dick | deinestarkeseite.de

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

2 Antworten

  1. Hi Jen, Deine Geschichte klingt fast genau wie meine. Auch ich habe über eine Reportage vom Lipödem erfahren. Und es viel mir Schuppen von den Augen. Jahrelang habe ich wenig und gesund gegessen, mich immer gefragt, warum ich nicht abnehmen. Wenn ich Berichte über ander Frauen sah oder las, dachte ich immer "Ja klingt gut einfach die Ernährung umstellen!". Aber ich ernährte mich bereits gesund, Pizza und Pommes konnte ich also nicht mehr weglassen. Also war ich wohl in andere Hinsicht zu schwach. Seit 20 Jahren bin ich also auf einer Art Dauerdiät und trotz Sport habe ich immer noch zugenommen. Schon ewig sagte ich zu meinem Mann, da stimmt etwas nicht. Und auch der erste Gefäßchirurg meinte: "Sie sind einfach nur fett!". Trotzdem gab ich nicht auf und habe noch eine zweite Meinung eingeholt. Der Arzt wusste gleich was ich habe und hat mir eine Kompression verschrieben. Endlich jemand der mich Ernst nahm und alles auf den Weg brachte. Jetzt trage ich Strümpfe und kann endlich wieder besser laufen und hoffe das auch das Lebensgefühl wieder besser wird.

    1. Liebe Melanie,
      vielen lieben Dank für deine offenen Worte. Ich glaube das ist wirklich mit das Schlimmste – dieses Unverständnis von den Ärzten und diese unglaublichen Selbtszweifel. Es muss doch an mir liegen – andere schaffen es doch auch abzunehmen. Ich freue mich aber riesig für dich, dass du nun einen Arzt hast, der die Krankheit entdeckt hat und der dich nun dabei unterstützt. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?