Hallöchen ihr lieben 🙂

Ich bin Sarah, 32 Jahre, Lip- sowie Lymhödembetroffene.
Im Alltag bin ich, wie so viele von uns, viel in Social Media unterwegs und bereits Facebook-Gruppen zum Thema Lipödem beigetreten. In diesen werden relativ häufig die gleiche Fragen gestellt – es gibt viele Neulinge, welche sich nicht auskennen mit dem Thema und über jeden Erfahrungswert dankbar sind. Mir geht es genauso. Ebenso bin ich im Alltag öfter von Leuten, denen ich von meiner Erkrankung erzähle, viel gefragt worden.

Ich möchte in diesem Beitrag in einer Art FAQ die häufigsten Fragen beantworten. Nach einigen Monaten werde ich die gleichen Fragen erneut beantworten – das ist auch für mich interessant, um meinen eigenen Werdegang im Umgang mit der Erkrankung zu beobachten und zu reflektieren.

PS: Jede Antwort spiegelt nur meine eigene Meinung und meine Erfahrung wider, selbstverständlich muss meine Meinung nicht die eure sein 🙂

Sarah

Bloggerin

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

2 Antworten

  1. Hallo, so ähnlich empfinde ich das auch, das Leben mit Lipödem muss gut organisiert sein, geht aber ganz normal😉
    Zum Thema Kleidung möchte ich noch eine kleine Anmerkung machen: ich war und bin weiter Jeansträgerin und das funktioniert bei mir super. Bei meinen Oberteilen habe ich mich aber umgestellt. Früher habe ich hauptsächlich weichfallende weite Shirts getragen, die bleiben bei mir aber immer am Bolero kleben/hängen, so dass ich jetzt hauptsächlich Baumwoll- oder Leinenblusen trage.
    Meine Kompression trage ich täglich und (inzwischen) auch gerne, weil ich merke, wie sie mir das Leben leichter macht.
    Deine Einstellung zur Liposuktion finde ich sehr gut! Für einige scheint die Liposuktion eine gute Lösung zu sein, aber die konservative Therapie sollte immer die erste Wahl sein! Außerdem empfinde ich es oft so, dass in den Medien und Netzwerken ein gewisser Druck aufgebaut wird, als sei eine OP das Allheilmittel.
    Also Mädel, macht euch locker, tragt eure Kompression und lebt einfach ganz normal😉

    1. Hallo Mädels,
      Habe seit meiner Krebs OP auch ein chronisches Lypo trage die Strümpfe auch von Morgens 4.30h bis Abends 22.00h. War am am Anfang etwas ungewohnt, aber habe mich recht schnell daran gewöhnt Trage nur Jeans und Polos schon wegen meines Berufs. Bin Logistikmananagerin und da gehen Röcke garnicht 😀.
      Finde es toll das man sich hier Erfahrungen austauschen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?