Dr. Bauer
10.Oktober 2019 | Lipödem & Ernährung

Kurkuma bei Lipödem – was steckt dahinter?

Das Lipödem hat viele Gesichter. Es äußert sich in Form von Schmerzen, einer Neigung zu blauen Flecken, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Müdigkeit und Wassereinlagerungen und korreliert oft mit Depressionen, Hormonstörungen oder Autoimmunerkrankungen.

Die Liposuktion kann nur die erkrankten Fettzellen beseitigen, die bereits existieren, aber bedarf es meist nicht nur einer Operation sondern einiger um das Lipödem Fettgewebe nachhaltig zu entfernen. Und dennoch gibt es immer wieder Berichte von Patientinnen, denen man glauben schenken kann, dass es nach den erfolgreichen Liposuktionen an anderen Stellen am Körper auftritt.

Wieso eigentlich Kurkuma?

Es ist also davon auszugehen, dass mit den Liposuktionen zwar die Symptome bekämpft werden aber nicht die Ursachen. Genau dieser Ursachenforschung sind wir auf der Spur und versuchen mehr über die Entstehung und die eigentliche Ursache dieser Erkrankung zu erforschen. Was wir bereits herausgefunden haben ist, dass gewisse inflammatorische Marker bei den Lipödem Fettproben erhöht waren (1).

Und jetzt kommt die Curcuma longa auch besser bekannt als indische Gelbwurz ins Spiel – der Extrakt der südasiatischen Pflanze war in Mitteleuropa eher als Gewürz lange Zeit bekannt aufgrund seiner schönen gelben Farbe und dem Geschmackserlebnis. Allerdings ist die Pflanze in anderen Kulturen bereits seit Jahrtausenden bekannt für ihre positive Auswirkung auf den Stoffwechsel, antibakterielle Eigenschaften und gilt in der Ayurveda Medizin als Heilpflanze.

Viele Patientinnen berichten auch von anderen sogenannten chronischen inflammatorischen Erkrankungen, die gleichzeitig zum Lipödem auftreten, wie zb Hashimoto Schilddrüsenerkrankung oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Laut Erfahrungsberichten von Betroffenen konnte auch hierbei eine Besserung erzielt werden durch die Einnahme von Kurkuma.

Für das Lipödem interessant wurde die Pflanze vor allem wegen ihrer schmerzlindernden und anti-inflammatorischen (anti-entzündlichen) Eigenschaften. 2016 konnte durch Wissenschafter (2) in einer Meta-Analyse gezeigt werden, dass es eine signifikante Schmerzlinderung durch Curcumin gab. Daher wird es auch immer öfter in der Behandlung von Arthrose und Gelenkschmerzen eingesetzt, da es die Hemmung von verschiedenen Enzymen (COX-2, Lipoxygenase, NO Synthase) bewirkt. Die Studien dazu zeigten variable Ergebnisse teilweise aber mit große Erfolg (3).

Es konnte gezeigt werden, dass Curcumin krebshemmende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkung entfaltet (4) , was auf die Lipödem Fettzellen ebenfalls Auswrikungenhaben kann, je nach Aufbereitung und Dosierung. Eine Kombination des Gewürzes beispielsweise mit Piperin (schwarzer Pfeffer) oder anderen Stoffen scheint eine Erhöhung der Bioverfügbarkeit um das Hundertfache zu bewirken (5).

Curcmin – der stille Held?

In der traditionellen Medizin Indonesiens wird Curcumin ohne dass wissenschaftliche Daten für die Wirksamkeit vorliegen bereits seit Jahrtausenden gegen eine Vielzahl von Krankheiten, zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems sowie zur Prävention von Infektionen und Erkrankungen der Atemwege eingesetzt (6). Es wurde in diesem Zusammenhang immer wieder eine verstärkte Blutungsneigung beobachtet, weshalb es sinnvoll ist vor geplanten Operationen mindestens 7 Tage kein Curcumin mehr zu sich zu nehmen um keine vermehrte Blutungsneigung zu haben.

Zusammenfassend kann man sagen, dass auch hier das alte Sprichwort gilt „Wer heilt hat Recht“. Dem Patienten Glauben schenken und zuhören ist oftmals wichtiger als alles andere und eine Vielzahl an Lipödem Patienten beschreibt eine verbesserte Situation und Lebensqualität unter der Einnahme der Nahrungsergänzung. Randomisierte Placebo-kontrollierte Studien gibt es bislang keine, daher muss weiter geforscht und Ergebnisse abgewartet werden.

Wie Paracelsus bereits wusste – die Dosis macht das Gift. Was für den einen nur Gewürz zu sein scheint kann für den anderen einen hohen Grad an Effektivität besitzen und in der richtigen Dosierung und Zusammensetzung eingenommen kann es förderliche Effekte für die Lebensqualität besitzen.

Eure

Dr. Anna-Theresa Bauer

Literaturangaben

(1) Bauer A.T., Adipose Stem Cells from Lipedema andControl Adipose Tissue Respond Differently to AdipogenicStimulation In Vitro Plast Reconstr Surg. 2019 Sep;144(3):623-632. doi: 10.1097/PRS.0000000000005918.

(2) James W. Daily, Mini Yang, Sunmin Park: Efficacy ofTurmeric Extracts and Curcumin for Alleviating the Symptoms of Joint Arthritis: A Systematic Review and Meta-Analysis ofRandomized Clinical Trials. In: Journal of Medicinal Food. Band 19, Nr. 8, 1. August 2016, S. 717–729,

(3) Venugopal P. Menon, Adluri Ram Sudheer: Antioxidantand anti-inflammatory properties of curcumin. In: Advances in Experimental Medicine and Biology. Band 595, 2007, S. 105–125, doi:10.1007/978-0-387-46401-5_3, PMID 17569207

(4) Bharat B. Aggarwal, Shishir Shishodia, Yasunari Takada, Sanjeev Banerjee, Robert A. Newman, Carlos E. Bueso-Ramos, Janet E. Price: Curcumin suppresses the paclitaxel-induced nuclear factor-kappaB pathway in breast cancer cellsand inhibits lung metastasis of human breast cancer in nudemice. In: Clinical Cancer Research. Band 11, Nr. 20, 2005, S. 7490–7498

(5) Guido Shoba et al.: Influence of Piperine on thePharmacokinetics of Curcumin in Animals and Human Volunteers. In: Planta Medica. Band 64, Nr. 4, 1998, S. 353–356, doi:10.1055/s-2006-957450

(6) Kathryn M. Nelson, Jayme L. Dahlin, Jonathan Bisson, James Graham, Guido F. Pauli, Michael A. Walters: The Essential Medicinal Chemistry of Curcumin. In: Journal ofMedicinal Chemistry. Band 60, Nr. 5, 11. Januar 2017, S. 1620–1637, doi:10.1021/acs.jmedchem.6b00975, PMID 28074653

Weitere Beiträge von Dr. Bauer

Dein Experte vor Ort unterstützt Dich!

Du suchst ein Sanitätshaus oder einen Fachhändler in Deiner Nähe, der Deine Fragen zum Thema Lipödem beantwortet und Dir professionelle Beratung bietet? Dann nutze unsere Fachhändlersuche.

Jetzt Experten finden

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich kostenlos zum FRAUENSACHE-Newsletter an und verpasse keinen Beitrag der Lipödemkämpferinnen mehr!

0 Kommentare
Kommentieren

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Unsere Experten-Blogger

Experten zum Lipödem: Diese Spezialisten berichten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und stehen Dir mit ihrem Rat zur Seite.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln