Stephanie
23.Juli 2019 | Mein Lipödem

Kompression und Festivals: Der Guide für Lipis

Der Sommer ist da, die Festival-Saison hat begonnen! Was für viele unbeschwert geht, stellt für die ein oder andere von uns ein Hindernis dar. Jedoch lassen wir uns kein Festival verderben und mit diesen Tipps und Tricks übersteht ihr die Sommertage!

Hitze auf dem Festival

  • Wasserspray. Ein Lebensretter bei heißen Tagen in Kompression. Dieses könnt ihr euch einfach selber machen mit einer Sprühflasche und Wasser oder gibt’s mit Duft in der Drogerie für unter 2€ pro Flasche.
  • Kühlende Gele. Egal ob mit Aloe Vera oder Menthol. Eine kleine Abkühlung vor dem Anziehen oder nach dem Ablegen der Kompression ist ein wahrer Segen für die Beine.
  • Aufblasbare Matratzen. Wenn ihr campt, kann es schnell schmerzhaft auf der Isomatte werden. So geht es zumindest mir. Eine gute Luftmatratze hilft.
  • Wenn ihr die Möglichkeit habt, euch Wasser vor Ort unbegrenzt zu sichern oder zum Festival zu transportieren, nehmt eine kleine Fußwanne oder Planschbecken mit. Nachdem man den ganzen Tag vor der Bühne der Musik gelauscht hat, gibt es fast nichts Besseres als ein Fußbad. Naheliegende Gewässer sind natürlich ebenso erlaubt – egal ob mit oder ohne Kompression!
  • Viel trinken! Und das am besten alkoholfrei. Wenn die Temperaturen nach oben klettern, verlieren wir teilweise bis zu 2 Liter Wasser allein durch das Schwitzen, in Kompression ist dies oftmals sehr unangenehm. Damit keine dehydriert, habt immer eine Flasche Wasser dabei. Die meisten Festivals erlauben die Mitnahme von Wasser sogar aufs Infield! Und: lasst besser die Finger vom Alkohol, denn: Er weitet die Gefäße, einem wird gefühlt noch heißer und da einige von uns mit ihren Venen zu kämpfen haben, sollte man dies nicht noch verschlimmern.
  • Wechselkompression, auch alte! Warum denn die alten? Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ihr schmutzig werdet, euch eine Masche zieht oder ein Loch in die Kompression kommt, nehmt lieber eine weitere, neben der normalen Wechselkompression mit, selbst wenn diese schon etwas ausgeleiert ist. Lieber eine zu viel haben und nicht brauchen, als im Notfall ohne Versorgung das Festival überstehen zu müssen.

Hygiene auf Festivals

  • Sonnencreme. Ihr denkt euch jetzt: „Klar, logisch, gehört bei jedem Festival dazu, oder?“ – da habt ihr recht. Aber ich führe diese hier noch mal extra auf, denn: Stellt euch vor, ihr geht doch mal einen Tag ohne Kompressionsversorgung raus, den ganzen Tag in der Sonne – und abends habt ihr einen fiesen Sonnenbrand auf den Beinen. Am nächsten Tag die Kompression auf die wunden Stellen überzuziehen tut weh. Daher ist es wichtig, euch an versorgungsfreien Tagen auch die Beine einzucremen! Arme, Rücken, Schulter, Brust und Gesicht natürlich auch.
  • Handwaschmittel für Kompressionsversorgung. Manchmal kann man Flecken einfach nicht vermeiden, man hat sehr viel geschwitzt oder das Festival ist länger als man Kompressionsversorgung zur Hand hat. Um zwischendrin mal waschen zu können gibt es Spezialwaschmittel aus dem Sanitätshaus oder online (unter 3€, je nach Marke). Teils reicht ein halber Teelöffel plus Wasser pro Versorgung aus um diese wieder sauber zu bekommen. Trocknen lassen geht bei warmen Temperaturen am besten über den Tag an der frischen Luft.

  • Polster! Wir wissen, dass Campingstühle keinen luxuriösen Massagesessel gleichen, dennoch, vor allem beim Lipödem, schneidet der ein oder andere Klappkamerad an den Oberschenkeln ein. Abhilfe schaffen da Polster oder Felle, beides erhältlich im Möbelgeschäft. Oder ihr besorgt euch von Anfang an einen gepolsterten Campingstuhl (Amazon, ca. 22€) oder einen mit Fußbank (XXXLutz, ca. 35€)
  • Haltet Ausschau nach Gleichgesinnten! Ich hatte tatsächlich bisher mehrmals das Glück andere Festivalbesucherinnen in Kompression anzutreffen, bin mit ihnen ins Gespräch gekommen und vor allem: man fühlt sich nicht mehr alleine. Man fühlt sich verstanden, wenn man über die Hitze jammert, die zwackende Kompression und so weiter. Vielleicht könnte man sich auch über weitere Tipps austauschen.

Das war mein kleiner Spezial-Festival-Guide, den man natürlich gerne in den Kommentaren erweitern darf, denn davon profitieren wir alle. Ich wünsche euch einen tollen Festivalsommer und berichtet doch gerne von euren Erfahrungen auf Festivals!

 

Werbung, da Markennennung

Ähnliche Beiträge, die Dir gefallen könnten:

Dein Experte vor Ort unterstützt Dich!

Du suchst ein Sanitätshaus oder einen Fachhändler in Deiner Nähe, der Deine Fragen zum Thema Lipödem beantwortet und Dir professionelle Beratung bietet? Dann nutze unsere Fachhändlersuche.

Jetzt Experten finden

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich kostenlos für den FRAUENSACHE-Newsletter an und verpasse keinen Blog-Beitrag der Lipödemkämpferinnen mehr!

4 Kommentare
Kommentieren
Stephanie

Hallo Diana, manchmal gibt es Markenprodukte im Angebot online, in der Regel ist man ab 6€ dabei.

Lieben Gruß
Stephanie

am 23.07.2019 | 15:44
Diana

Supi , Dankeschön
LG Diana

am 23.07.2019 | 17:14
Diana

Hallöchen , habe deinen Blog gelesen viele gute Tipps dabei 👍.
Aber eine Frage brennt mir aufcdem Seele, wo bitte bekommst du Spezialwaschmittel unter drei Euro her ??? Das würde mich sehr interessieren.
Danke schon im voraus
Liebe Grüße Diana

am 23.07.2019 | 14:21
Stephanie

Hallo Diana, manchmal gibt es Markenprodukte im Angebot online, in der Regel ist man ab 6€ dabei.

Lieben Gruß
Stephanie

Mit ein bisschen suchen das hier zum Beispiel gefunden : https://www.samedo.de/sport-freizeit/bandagen/zubehoer-pflegemittel/5013/spezial-waschmittel?sPartner=google_merchant_de&number=SW12998&gclid=CjwKCAjw4NrpBRBsEiwAUcLcDG7h-x_Z81NVB39NMdcXWY5lSACz_sBXbiTMh_SVJHqP3ctYUPke1BoCpigQAvD_BwE

am 23.07.2019 | 16:13

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Unsere Experten-Blogger

Experten zum Lipödem: Diese Spezialisten berichten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und stehen Dir mit ihrem Rat zur Seite.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln