Team
27.November 2018 | Allgemein

FRAUENSACHE goes „Love your belly“-Workshop der Bauchfrauen

Liebe auf den ersten Blick – so können wir das erste Aufeinandertreffen von FRAUENSACHE und Bauchfrauen beschreiben. Kennengelernt haben wir das junge Label in München beim Curvy Pop-Up-Store und uns direkt verliebt. Die Bauchfrauen tragen eine klare Botschaft nach draußen: „Das Leben ist zu kurz um den Bauch einzuziehen.“ Ein Motto mit dem sich FRAUENSACHE zu 100 Prozent auch identifizieren kann. Es gibt nicht nur tolle Klamotten und Accessoires zum Thema, sondern auch spannende Workshops. Wir waren bei einem ganz besonderen Workshop: „love your belly“. Das FRAUENSACHE-Team hatte die Möglichkeit bei genau diesem in Stuttgart dabei zu sein. Nun wollen wir Euch berichten, wie die Reise zu uns selbst, die Yoga-Session, das Tanz-Workout und die Vorträge von Bauchfrau Sandra Wurster für uns waren und was wir aus dieser wundervollen Erfahrung mitgenommen haben.

Werbung, da Namensnennung und Verlinkung.

Mehr als „love your belly“ – Selbstliebe wird groß geschrieben

Selbstverständlich fährt man mit gemischten Gefühlen zu einem Workshop dieser Art. Einerseits kommen einem Fragen wie: Was erwartet mich wirklich? Wer wird dabei sein? Was muss ich dort machen? Andererseits war die Freude riesengroß endlich das tolle Bauchfrauen-Team kennenzulernen, Gleichgesinnte zu treffen und einen großen Schwung Selbstliebe mit nach Hause zu nehmen.

Los ging es direkt mit der herzlichen Begrüßung von den Bauchfrauen-Gründerinnen Sandra Wurster und Kim Hoss. Die Umarmung zu Beginn hat die ganzen „Ängste“ und „Gedanken“ weggepustet und wir haben uns direkt wohl gefühlt. Die Frauen, die sich für den „love your belly“-Workshop angemeldet haben, waren im Alter von 18 bis 50 Jahren und jede Kleidergröße war vertreten – einfach wundervoll diese Mischung: Alle Frauen sind willkommen. In der ersten elektrisierenden Ansprache von Sandra wurde schnell klar, es geht um so viel mehr als nur um den „belly“: SELBSTLIEBE bzw. Bauchliebe ist das große Thema des Workshops.

Selbstinventur von 2018

Bauchfrau Sandra hat eine ganz besondere Art zu sprechen und ihre Themen zu verbreiten. Man kann nicht anders als ihren Worten zu lauschen und ihre Tipps förmlich aufzusaugen. Ende des Jahres ist für uns alle eine sehr hektische Zeit, allerdings sollten wir uns die Zeit nehmen, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Dabei ist es auch wichtig, sich Ziele für das Kommende zu stecken. Sandra geht dabei immer wieder auf die Beziehung zu sich Selbst ein. Über die typischen Vorsätze hinaus, wie Rauchen aufhören oder die Kilos purzeln zu lassen, will Bauchfrau Sandra dazu animieren das Beste aus einem Selbst herauszuholen. Dabei geht es keineswegs darum vollkommen und perfekt zu sein. Sandras Tipp: Schreibt Eure Ziele für das kommende Jahr auf einen kleinen Zettel und packt diesen unter Euer Kopfkissen.

Doch dazu müssen wir eine wichtige Frage beantworten können: Was ist Dein größter Gedanke für 2019? Leider haben es vor allem Frauen immer sehr schwer so etwas überhaupt zu beantworten, sich ihrer Träume bewusst zu werden. Alles was heute existiert war irgendwann mal nur ein kleiner Gedanke, aber wenn man nicht selbst daran glaubt – wer tut es dann? Nach diesem Credo lebt Sandra von Bauchfrauen.

Strike a Pose – Verlasse Deine Komfortzone!

Nach diesem nahezu philosophischen Start ging es mit einer gemeinsamen Runde Yoga weiter. Es waren sowohl Teilnehmerinnen dabei, die noch nie Yoga gemacht haben, als auch richtige Yoga-Pros – jeder soweit er kann und möchte. Das anstehende Tanz-Workout mit Bauchfrau Sandra erforderte einiges an Überwindung. Zunächst wurden wir zu Lockerungsübungen aufgerufen: Quer durch den Saal laufen und auf Kommando sexy Posen finden – leichter gesagt als getan, aber äußerst amüsant für alle Anwesenden!

Als gelernte Tanzpädagogin wusste sie jedoch wie man mit einem unsicheren Haufen wie uns umzugehen hat. Wir lernten in kürzester Zeit eine sexy Choreographie, kamen aus unserer Komfortzone heraus und hatten sichtlich unseren Spaß an den Tanzschritten. Eines haben wir hier gelernt: Es wirkt nur dann authentisch, wenn Du Dich selbst beim Tanzen anfasst – klingt komisch, ist aber so. Wann habt Ihr Euch das letzte Mal richtig sinnlich berührt beim Tanzen? Über den Arm streicheln, die Hüften umkreisen, die Hände den Hals entlang führen. Auch eine Art von Selbstliebe…

Für mehr Selbstliebe: Schreibe einen Liebesbrief an dich selbst

Der abschließende Vortrag von Sandra und die kurze Mediation widmeten sich dem Thema Loslassen. Wir konnten hier Folgendes für uns mitnehmen: Der Herbst lädt uns ein, Dinge loszulassen, die uns schon das ganze Jahr belasten. Jedoch sollten diese Dinge, die uns so sehr beschäftigen, hinterfragt werden: Warum begleitet uns dieser Ballast? Was müssen wir tun, damit es uns besser geht? Manchmal muss man Dinge auch einfach zulassen, um sie dann loslassen zu können… Es ist sehr schwer, sich seine eigene Verletzbarkeit einzugestehen: Wieso tut es so weh, zuzugeben, dass wir unvollständig sind? Macht Eure Schwäche zu einer Stärke!

Bauchfrau Sandra lebt den Spruch: „Mein Körper ist mein Tempel bzw. Garten.“ Ihr müsst Euer Inneres so gut pflegen, damit ihr nach außen Früchte tragen könnt. Für Sandra ist ihr Körper außerdem auch immer ihr erstes Zuhause und Lieblingsort – ein sehr schöner Gedankengang, wie wir finden! Wenn ich cool mit mir bin, kann ich jede Situation besser meistern! Gesagt – getan… Alle Workshop-Teilnehmerinnen haben eine Hausaufgabe bekommen, die wir hiermit an Euch weiterreichen: Schreibt einen Liebesbrief an Euch selbst!

Bauchfrauen gehen auf Tour

Für dieses Jahr sind die „love your belly“-Workshops nun leider schon vorbei, aber es gibt tolle Neuigkeiten: Die Bauchfrauen gehen 2019 damit wieder auf Deutschland-Tour. Bei Instagram erfahrt Ihr mehr dazu sobald die ersten Termine stehen! Das FRAUENSACHE-Team empfiehlt den Workshop sehr gerne weiter: Es tut Jedem von uns gut, sich eine große Portion Selbstliebe abzuholen und das Ganze als Anreiz zu sehen, sich mehr mit sich Selbst zu beschäftigen!

Wir von FRAUENSACHE freuen uns auf Eure Erfahrungen – gemeinsam mit den Bauchfrauen und viel Selbstliebe!

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
0 Kommentare
Kommentieren

Dein Kommentar wurde erfolgreich abgeschickt.
Der Kommentar wird in ein paar Minuten erscheinen.

Unsere Blogger

Leben mit Lipödem: Diese tollen starken Frauen erzählen Dir aus ihrem Alltag! Schau doch mal rein in ihren Blog.

Blogger werden

Du hast ein Lipödem, kennst Dich gut damit aus oder hast Angehörige, die ein Lipödem haben? Du schreibst gerne oder hast vielleicht schon Deinen eigenen Blog? Dann bewirb Dich bei uns als Blogger.

Jetzt Blogger werden
Netiquette

Wir wollen, dass Du von dieser Seite profitierst. Du findest hier starke Frauen, die über ihr Lipödem schreiben ‒ eine sehr persönliche und intime Sache! Deshalb bitten wir alle User um einen netten Umgangston miteinander. Vielen Dank.

8 goldene Regeln