BBBB – Bianca B´s Bunte Beine – Wie ich Frieden mit meinen Beinen schloss

Bianca

Bianca

Bloggerin

Biancas Bunte Beine

Ihr Lieben,
das Jahr 2019 verabschiedet sich nun von uns und ich möchte gerne ein kleines Resümee ziehen.

Der erste Sommer in Flachstrick

Es war nun mein erster Sommer mit der Kompressionsversorgung (am 20.09.19 feierte ich den 1. Geburtstag mit meiner 1. Kompri).
Und ich habe ihn konsequent MIT dem Tragen der Flachstrickstrumpfhosen durchgezogen. Egal ob 19 oder 39 Grad, ich habe mich morgens in die Hose hineinmanövriert („hallo & danke“ an den Erfinder des Ventilators) und sie immer bis abends getragen.
An dieser Stelle danke ich auch dem Erfinder der Sprühflaschen – wenn es zu heiß wurde, Sprühflasche raus und Kompri damit eingesprüht – ich kann es jedem einfach nur empfehlen!! Ich habe zusätzlich noch ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzugegeben, das war dann wirklich erfrischend. 🙂

Bunt bunt bunt sind alle meine Hosen

Wer mich von Instagram kennt (projekt_lily_2020), weiß, dass ich einen Faible für Flachstrickversorgungen in den buntesten Farben habe. Angefangen mit Kirschrot, Aqua, dann auch Orange, rosa kariert und beere in weiß Batik… Da wisst ihr, wieso mein Beitrag so einen Titel hat! 🙂
Nach 20 Jahre nur klassisch Jeansblau an den Beinen mag ich es einfach nicht mehr sehen. Es tut mir soo verdammt gut, diese Farben nun tragen zu können. Auf einmal lebe ich auf in bunten Beinen und passenden Kleidern; ich liebe es, Kleider passend zu meinen Strumpfhosen zu suchen (und zu finden). Der Herr Sale ist schon ein Guter 🙂 !!

Wie ich Frieden mit meinen Beinen schloss

Ich weiß, dass ich mit meinen bunten Flachstrickversorgungen an den Beinen sicherlich die Blicke quasi auf mich lenke – aber das ist mir nun egal. Fast würde ich sagen „HA, seht ruhig alle her!“
Jahrelang habe ich meine Beine versteckt und sie für ihre Form auch gehasst und mich so sehr geschämt… Aber nun habe ich sie in dem guten Jahr seit der Diagnose „Lipödem“ anders kennengelernt und mich auch mit ihnen angefreundet.
Meine Beine können nichts für ihre Form, für meine Schmerzen. Es ist das Lipödem, nicht meine Beine!
Ich weiß, dass ihnen die Kompressionsversorgung gut tut – die letzten Jahre im Sommer hatte ich so oft das Gefühl, dass sie gleich platzen würden… Dieses Gefühl hatte ich im vergangenen Sommer nicht.
Ich achte nun auf meine Beine, gehe regelmäßig zum Aquafitness und fühle mich – trotz der Schmerzen – wohler. Denn vorher hatte ich einfach nur Hass auf meine Beine und heute tue ich etwas für sie, was wiederum mir gut tut.

Fashionikone

„In ein paar Tagen bekomme ich meine ersten Kompris. Und du wirst meine Fashionikone sein. 🙂 Ich finde es sooo super, dass du deine „Hilfsmittel“ kurzerhand als Hingucker in Szene setzt.“ Diese Nachricht habe ich vor ein paar Monaten erhalten… Leute…!! ICH! FASHIONIKONE!!!
Irgendwas ist mir dann beim Lesen der Nachricht in die Augen geraten, ich musste blinzeln und verlor sogar ein paar Tränen… Es ist so dermaßen berührend, wie man durch einfaches Posten der Bilder vorm Spiegel helfen kann!!
Und ich selbst muss auch sagen, dass ich mein Spiegelbild richtig lieb gewonnen habe. Dank der bunten Beine, der Kleider und auch dem Frieden mit mir selbst 🙂

In dem Sinne, bleibt bunt!!
Eure Bianca

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Netiquette

Diese Regeln solltest du als Bloggerin beachten!

Kommentare

Eine Antwort

  1. Hallo,

    ich finde wirklich, das Du eine Fashion Ikone bist! Wenn Du es anders nennen willst -ein Vorbild in Sachen Kleider!
    Wo bekommst du nur diese Mega aussehenden Kleider her?
    Und wieso hast du so viele verschiedene Kompressionsbeine im Schrank?

    Liebe Grüße,
    Patty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Schnappschüsse

Was suchst Du?